Meldung über Bedrohung mit großem Polizeieinsatz

In Marburg, Polizeiberichte by RedaktionLeave a Comment

Eine Festnahme:

In den späten Vormittagsstunden kam es am gestrigen Dienstag zu einem größeren Polizeieinsatz in Marburg. Gegen 10.30 Uhr erhielt die Leitstelle die Mitteilung über eine Bedrohung in einem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Ebert-Straße. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 30-jähriger Mann offenbar einen Nachbarn bedroht.
Polizeiliche Erkenntnisse deuteten darauf hin, dass der Mann eine Schusswaffe dabei hatte. Unverzüglich suchten Polizeikräfte, unterstützt durch Spezialkräfte, den Einsatzort auf. Während der polizeilichen Maßnahmen sperrten die Einsatzkräfte den Bereich ab.

Drei Einsatzkräfte der Polizeimachen sich bereit.
Spezialkräfte der Polizei waren gestern in Marburg im Einsatz. (Foto: privat)

Spezialkräfte nahmen den Mann gegen 14.30 Uhr widerstandslos fest. In seiner Wohnung stellten die Polizisten mehrere Schreckschusswaffen sicher. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Es bestand keine Gefährdung der Allgemeinheit.

Kennzeichen gestohlen

In der Chemnitzer Straße in Marburg stahlen Unbekannte bereits in der vergangenen Woche die Kennzeichen eines Renaults (MR-WZ 906). Der weiße Master stand dort zwischen Donnerstag und Freitag. Hinweise bitte an die Polizeistation in Marburg.

Gäste beleidigt

Auf dem Aulaplatz in der Universitätsstraße in Marburg beleidigte am Montagein 33-jähriger Deutscher aus Marburg mehrere unbekannte Cafégäste als „Nazis“. Die Ermittlungen des Staatsschutzes zu den Hintergründen dauern an. Die Polizei sucht nach den Gästen und bittet um Kontaktaufnahme mit der Kriminalpolizei in Marburg unter 06421-40 60.

Verursacher flüchtig

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Montag zwischen 11.15 Uhr und 12.10 Uhr ein Fahrrad auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Straße „Im Schwarzenborn“ in Marburg.
Vermutlich beim Rückwärtsfahren beschädigte der Unbekannte das geparkte Lastenfahrrad. Der Schaden wird auf 400 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg unter 06421-40 60.

Radfahrer angefahren

Eine 25-jährige Frau fuhr am Montag gegen 14.30 Uhr mit einem Fahrrad die Marburger Biegenstraße in Richtung Volkshochschule. Offenbar ohne auf den Verkehr zu achten fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer vom Taxistreifen auf die Biegenstraße ein und stieß dabei mit der 25-Jährigen zusammen.
Die Radfahrerin verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unbekannte entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Vermutlich handelt es sich um ein silbernes Fahrzeug. Wer kann Angaben zu dem silbernen Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg unter 06421-40 60.

Kommentar verfassen