Weitere Polizeimeldungen: Hinterland und Landkreis

In Biedenkopf, Hommertshausen, Marburg, Polizeiberichte by Redaktion

Unfall in Hommertshausen:

Die Schilderung des Verkehrsunfalls in Hommertshausen war bei beiden Autofahrern ähnlich. Der eine sagte, er sei in der Mitte gefahren und habe den Entgegenkommenden nicht wahrgenommen, der andere sagte, er habe das Auto mitten auf der Straße fahrend gesehen, sei ganz nach rechts gefahren und habe angehalten. Als der Wagen stand, kam es zur Kollision. Die Polizei stellte bei dem Fahrer des Kombi Alkoholgeruch fest. Der Alkotest des 37 Jahre alten Mannes aus dem Ostkreis zeigte über 1,6 Promille.

Hand im Handschuh. Spritze mit Blut.
Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein des Kombifahrers sicher.

Der Mann blieb bei dem Unfall ebenso unverletzt wie der 19 Jahre alte Fahrer des Seat Ibiza, der sein Auto angehalten hatte. Der Unfall war am Samstag um 16.50 Uhr in der Wiesenstraße.

Reifen plattgestochen

Nach dem offensichtlich mutwilligen Plattstechen eines Reifens ermittelt die Polizei Biedenkopf wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise. Der betroffene graue Ford Focus mit dem BID-Kennzeichen parkte zur Tatzeit am Sonntag zwischen 17 und 20.45 Uhr auf einem Parkplatz in der Freiherr-vom-Stein-Straße in Biedenkopf. Der Schaden beträgt mindestens 150 Euro. Hinweise an die Polizei Biedenkopf, Telefon 06461-929 50.

Keine Beute?

Ein Einbrecher stieg durch ein eingeschlagenes Fenster in das Verwaltungsgebäude der Müllumladestation in der Marburger Siemensstraße ein. Der Täter durchsuchte mindestens zwei Büros und öffnete dabei, was es zu öffnen gab.
Es deutete alles darauf hin, dass der Täter nach Bargeld oder Wertgegenständen suchte. Über eine Beute ist bislang nichts bekannt. Geld hat er zumindest keins erbeutet. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von mindestens 500 Euro. Wer hat zur Tatzeit zwischen 12.30 Uhr am Samstag und 6 Uhr am folgenden Montag rund um die Müllstation verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg.

Kellereinbrüche

Zwischen Samstag, 25. Januar und Samstag, 8. Februar, kam es in einem Mehrparteienhaus in der Berliner Straße in Marburg zu mehreren Kelleraufbrüchen. Wie der Täter ins Haus kam steht nicht fest. Ebenfalls unbekannt ist, wie oder womit der Täter die Vorhängeschlösser der Kellerparzellen aufbrach.
Über eine etwaige Art und dann den Umfang von Beute liegen keine Erkenntnisse vor. Wer hat in dieser Zeit fremde Personen im Haus oder in unmittelbarer Nähe bemerkt? Wem ist etwas aufgefallen?

Fahrraddiebstähle

Von Samstag auf Sonntag, kam es in der Marburger City gleich zu zwei Fahrraddiebstählen. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt, steht nicht fest. Am Samstag stahl ein Dieb zwischen 13 und 22 Uhr in der Deutschhausstraße vom Fahrradständer an der Uni-Bibliothek ein orange schwarzes Bergamont Revox 40.
Das Mountainbike im Wert von etwa 650 Euro war mit einem Kettenschloss an den Fahrradständer angebunden. Sowohl vom Bike als auch vom Schloss fehlt jede Spur. Der Diebstahl des grau schwarzen Merida Speeder 300 war in der Nacht zum Sonntag, zwischen 19 und 8 Uhr. Das Sport- und Freizeitrad stand gesichert mit einem Kettenschloss an einem Fahrradständer zwischen zwei Gaststätten am Elisabeth-Blochmann-Platz. Das Rad hat eine Rahmenhöhe von 56 cm, grüne Applikationen am Rahmen und Sattel und einen Wert von 730 Euro. Wo sind die beschriebenen Fahrräder? Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Diebstählen zusammenhängen könnten?