Polizeimeldungen vom Tage

In Dautphe, Landkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Wer stiehlt Kinderwagen?

Wo ist der neuwertige, dunkelgraue, in der Mitte mit bunten Blockstreifen abgesetzte ABC-Design-Kinderwagen im Wert von mindestens 400 Euro? Der Diebstahl des Kinderwagens war am Montag, zwischen 10.30 und 12.30 Uhr. Der Wagen stand im Treppenhaus eines Gebäudes mit Arztpraxis in Stadtallendorf. Wer hat etwas gesehen?

Leben und Tod

Wieder einmal führte die Polizei im Landkreis Geschwindigkeitskontrollen durch. Erneut zeige, so Polizeisprecher Martin Ahlich, das Ergebnis die Notwendigkeit. Es herrschte zwar relativ wenig Verkehr, aber wenn…. dann…. Von den am Montagvormittag gemessenen 15 Autofahrern waren 12 einfach zu schnell. Bei acht Autofahrer ahndete die Polizei die Ordnungswidrigkeit mit einem Verwarnungsgeld. Die vier anderen erhalten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und einen Bußgeldbescheid. „Geschwindigkeit gehört noch immer zu den Hauptunfallursachen, insbesondere bei Verkehrsunfällen mit schweren Folgen“, sagt Ahlich. „Dazu belegen wissenschaftliche Studien, dass bei einer Geschwindigkeit von 65 km/h acht von zehn Fußgängern bei einer Kollision mit einem Pkw sterben, während bei 50 km/h acht von zehn überleben.“ Die Geschwindigkeit entscheidet also tatsächlich oft über Leben und Tod.

2,5 Promille in Dautphe

Gleich zwei Autofahrern fiel die ungewöhnliche Fahrweise des Opelfahrers auf der B 62 auf. Die benachrichtigte Polizei fand den Grund schnell heraus. Der Alkotest des am Steuer sitzenden 45 Jahre alten Mannes zeigte über 2, 5 Promille an. Der im Hinterland lebende Mann musste seinen Führerschein abgeben und mit zur Blutprobe.

„Nur in der Tasche“

Auch wenn es keine echte Waffe war, sondern nur wie eine silberne Faustfeuerwaffe aussah, und auch wenn er die Waffe während der Tat nicht aus dem Rucksack holte, er hatte sie dabei und das reicht bei einem Diebstahl mit Waffen im Sinne des § 244 Strafgesetzbuch aus. Die Strafandrohung liegt bei zwischen sechs Monaten und 10 Jahren Freiheitsentzug, in minder schweren Fällen bei Freiheitsstrafen von drei Monaten bis fünf Jahren.

Revolver, silberfarben. Auf Marmorplatte.
Auch wenn es keine echte Waffe war, sondern nur so aussah, und er sie auch nicht aus dem Rucksack holte… es war ein Diebstahl mit Waffe. (Symbolfoto)

Ob der 19-Jährige in Kenntnis dieser Strafe diesen Gegenstand bei dem Ladendiebstahl mitgenommen hätte, ist nicht bekannt. Die Tat war am Donnerstag. Die Polizei fahndete im Ostkreis erfolgreich nach dem zunächst geflüchteten Mann, stellte dann die „falsche Waffe“ und das gestohlene Parfüm im Wert von 90 Euro sicher.