Zwei kleine Gewinner inspizieren die DRK-Rettungswache

In Biedenkopf by Redaktion

Beim ersten Tag der offenen Tür des DRK-Krankenhauses in Biedenkopf wurden bei einem Gewinnspiel zahlreiche Preise verlost, wobei ein begehrter Preis der Besuch der DRK-Rettungswache war. Die beiden glücklichen Gewinner: Joah Beimborn (9) und Marie Elin Pfeifer (8) lösten Anfang Januar ihren Gutschein bei Bereichsleiter Philipp Schaefer ein und erhielten gemeinsam mit ihren Familien Einblicke in den spannenden Arbeitsalltag von Notfall- und Rettungssanitätern.

Ausprobieren

Aufenthalts- und Ruheraum, das Büro und die Garage mit zwei Rettungswagen (RTW) und einem Krankenwagen (KTW), waren zu sehen. Dabei wurden die beiden Gewinner selbst aktiv: Marie Elin und Joah testeten das Blutdruckmessgerät, die Atemmaske, bekamen den Notfallkoffer detailliert erklärt, durften sogar das Blaulicht betätigen und waren vollends begeistert.

Marie Elin Pfeifer testet das Equipment. (Fotos: privat)


Das DRK-Krankenhaus in Biedenkopf hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem wichtigen Standort der medizinischen Versorgung in der Region etabliert. Dabei waren die Inbetriebnahme der Intensivstation 2008 und die Installation der Zentralen Notaufnahme 2014 wichtige Meilensteine

Bereichsleiter Philipp Schaefer zeigt Joah Beimborn (9) und Marie Elin Pfeifer (8) auch die Rettungswagen.

Der DRK-Rettungsdienst Mittelhessen gehört zu den führenden Rettungsdiensten in Deutschland und erbringt seine hochwertigen Leistungen auf derzeit 40 Rettungswachen in vier mittelhessischen Landkreisen sowie auf den Nordseeinseln Langeoog und Spiekeroog. An zwölf Wachenstandorten in den Wachenbereichen Marburg-Stadt, Marburg-Ostkreis, Biedenkopf-Stadt und Biedenkopf Land werden pro Jahr rund 40.000 Einsätze im öffentlichen Rettungsdienst erbracht.

Spannende Einblicke

Der Besuch der DRK-Rettungswache war für die beiden Grundschüler und deren Eltern auf jeden Fall ein spannender Blick hinter die Kulissen, den sie so schnell nicht vergessen werden.