Von Geldautomaten-Knackern bis Hakenkreuz-Sprühern

In Landkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Das war nix:

Auf mehrere tausend Euro beläuft sich der Sachschaden in dem Vorraum einer Bank in der Marburger Straße in Münchhausen. Beute machten die Täter allerdings nicht. Die Unbekannten waren am Montag zwischen 1.10 und 1.20 Uhr, aktiv und versuchten vergeblich an das Geld in dem Automaten zu gelangen.
Letztendlich suchten die Einbrecher nach dem gewaltsamen Vorgehen ohne Beute das Weite. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wem sind in der Nacht verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Münchhausen aufgefallen? Auch mehrere Tage zurückliegende Beobachtungen können eine Rolle spielen. Die polizeilichen Erfahrungen haben gezeigt, dass die ausgesuchten Objekte zuvor ausgespäht werden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg.

Hakenkreuz an Tür

Mit einem wasserlöslichen Stift schmierte ein Unbekannter zwischen Freitag, 17. Januar und Montag, 20. Januar, ein kleines Hakenkreuz an die Eingangstür einer Beratungsstelle in der Wetzlarer Straße in Stadtallendorf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Besitzer bitte melden

Der mutmaßliche Unfallverursacher ist bekannt, der geschädigte Halter allerdings nicht. Der Unfall ereignete sich am Donnerstag auf dem Parkplatz des Georg-Gaßmann-Stadions in der Leopold-Lucas-Straße in Marburg. Eine Frau fuhr mit ihrem blauen BMW bei einem missglückten Parkmanöver hinten rechts gegen einen dunklen Opel Adam. Als die BMW-Fahrerin wenig später zu ihrem Wagen in Nähe des Eispalastes zurückkehrte, fehlte von dem Opel jede Spur. Derzeit steht nicht fest, ob an dem Adam ein Schaden entstand. Die Polizei sucht Zeugen für das Geschehen. Zudem wird der Halter des touchierten Wagens gebeten, Kontakt mit der Polizeistation Marburg aufzunehmen.