Polizeimeldungen aus dem Hinterland zum Jahreswechsel

In Günterod, Wallau by Redaktion

Gemeindehaus beworfen:

Das Gemeindehaus einer Kirche in der Wallauer Fritz-Henkel-Straße nahm ein Rowdy zwischen Sonntag, 29. Dezember, 13 Uhr und Montag, 30. Dezember, 15 Uhr, ins Visier.
Der Unbekannte warf mit Kieselsteinen und beschädigte damit eine Scheibe des Kellerfensters. Der Schaden beläuft sich auf immerhin 300 Euro. Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizeistation Biedenkopf, Telefon 06461- 929 50, entgegen.

Wintergarten brennt ab

In der Silvesternacht, 1. Januar, brannte in der Günteröder Straße „Am Heiligen Berg“ ein Wintergarten samt Inventar komplett ab. Auch die Fassade des Wohnhauses und ein Kellerraum wurden durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen.
Personen kamen nicht zu Schaden. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand schnell ab. Der Brand brach am Mittwoch kurz nach Mitternacht aus, und die Polizei vermutete zunächst, dass dieser durch eine Silvesterrakete ausgelöst worden sei. Der Gesamtschaden beträgt immerhin rund 25.000 Euro.

Sechs Silvesterraketen mit schwarz-bunter Banderole liegen auf marmoriertem Untergrund.
Silvesterraketen konnten jetzt als Brandursache ausgeschlossen werden. (Foto: Hans Braxmeier)

Die Ermittlungen dauern noch an. Experten des Fachkommissariats der Kriminalpolizei haben den Brandort am Donnerstagvormittag nochmals aufgesucht. Eine auf dem Dach gelandete Silvesterrakete, vorsätzliches Handeln sowie ein technischer Defekt können aber mittlerweile als Auslöser des Feuers ausgeschlossen werden.