„Mathe ist ein Arsch!“

In Bad Laasphe by Redaktion

Die Anmeldungen zum neuen Schuljahr sind von 17. bis 28. Februar möglich. gibt das Gymnasium Schloss Wittgenstein (GSW) bekannt. Weitere Informationen gibt es auf der Schulhomepage unter gsw-bad-laasphe.de

Coole Beiträge

Und um sich nochmals allen Interessierten zu präsentieren, lud die Schule jetzt zu einem Info-Kaffeetrinken in die Untere Turnhalle der Schloss-Schule ein. Zahlreiche Eltern, die die Schule bereits am Tag der offenen Tür im November kennengelernt hatten, ergriffen gern die Gelegenheit, die Schule erneut zu besuchen.

Große Heiterkeit

Die Programmbeiträge konnten sich sehen- und hörenlassen. Unter Leitung von Musik- und Mathematiklehrerin Susanne Krabbe präsentierten die Kinder zum Beispiel das Lied des Comedians „Freshtorge“ mit dem provokanten Titel „Mathe ist ein Arsch“, was für erhebliche Heiterkeit bei den Zuschauern sorgte. 

Schülerinnen und Schüler sitzen auf Cajons, singen und halten ein rotes Plakat hoch. Aufschrift: "Mathe ist ein Arsch".
Das Lied des Comedians „Freshtorge“ mit dem provokanten Titel „Mathe ist ein Arsch“, sorgte für extreme Heiterkeit. (Foto: Karin Leser)

Für Begeisterung sorgte auch Mats Blecher (5a), der mit authentischer Rockröhre „Thunderstruck“ von AC/DC performte, begleitet von Schlagzeuger Matheo Wickel und zahlreichen Background-Sängerinnen und Tänzerinnen aus der Klasse. Sportlehrerin Judith Koch hatte einen mitreißenden Zumba-Tanz und Sportlehrer Christian Kienel eine tolle Akrobatik-Show einstudiert. Und Kaffee und Kuchen gab’s natürlich auch.
Sport, Chemie, Technik… alle Bereiche waren vertreten.