Kreis bietet Schulung zum Jugendleiter an

In Bildung, Landkreis by Redaktion

Es ist ein Angebot für einen gelungenen Start in der Kinder- und Jugendarbeit: Der Landkreis Marburg-Biedenkopf bietet mit seinem Fachbereich Familie, Jugend und Soziales jetzt eine Schulung zur Jugendleiterin oder zum Jugendleiter an. Diese umfasst wichtige Themen aus Theorie und Praxis, beispielsweise die rechtlichen Grundlagen beim Kinderschutz.

Übliche Standards

Interessierte lernen dabei in der Bildungsstätte Weidenhausen an insgesamt drei Wochenend-Terminen Spannendes zum Thema. Der erste Lehrblock findet vom 15. bis 16. Februar statt. Die Fortsetzungsveranstaltungen finden dann jeweils vom 22. bis 23. Februar sowie vom 21. bis 22. März statt.
Die Schulung für Interessierte zum Kinder- und Jugendleiter unterliegt bundesweit einheitlichen Standards. In der Schulung werden viele wichtige und relevante Themen für die Jugendarbeit, wie beispielsweise rechtliche Grundlagen und Fragestellungen zum Kinderschutz, behandelt.

Neun Jungs im Alter zwischen 11 und 14 Jahren sitzen auf einem querliegenden Baumstamm. Zwei stehen davor, ein Mädchen lehnt an einem Baum.
Auch praktische Einheiten wie Kooperationsübungen, stehen auf dem Programm. (Foto: O. Lenz)

Teilnehmende bekommen damit das nötige Wissen vermittelt, das für einen gelungenen Start in der Kinder- und Jugendarbeit erforderlich ist.

14 Euro pro Einheit

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung können die Teilnehmenden eine Jugendleiter-Card beantragen. Die Schulung wird in Zusammenarbeit mit Stefan Ullrich von der Jugendpflege der Stadt Rauschenberg und Julian Fliege von der Jugendförderung der Stadt Kirchhain angeboten. Das Schulungsangebot kostet 42 Euro (14 Euro pro Wochenende). Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Kathrin Bednarz vom Fachbereich Familie, Jugend und Soziales unter 06421 405-16 83 oder per E-Mail an BednarzK @marburg-biedenkopf.de.