Böllerschäden, Pöbelei, Drogen… die Polizeimeldungen

In Landkreis, Polizeiberichte by Redaktion

War’s ein Böller?

Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Wittgensteiner Straße brannte am Silvesterabend gegen 20 Uhr, eine Mülltonne für Altpapier komplett ab. Wahrscheinlich war es ein Böller, der das Feuer auslöste. Die Polizei geht von einem mutwilligen Handeln aus.
Der Schaden beträgt 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Telefon 06421- 4060.

Einbruch in Scheune

Gewaltsam verschafften sich Unbekannte zwischen Dienstag, 31. Dezember und Mittwoch, 1, Januar, Zugang in eine Scheune in der Straße „Auf dem Höhlchen“ in Wetter. Die Diebe stahlen diverse Werkzeuge im Gesamtwert von 500 Euro.

Weiterer Diebstahl

Es ging bei der Polizei noch eine zweite Anzeige aus Wetter ein. Unbekannte betraten zwischen Montag, 30. Dezember, 23.55 Uhr und Dienstag, 31. Dezember, 6 Uhr, eine Werkstatt im Steinweg und stahlen elektrisch betriebene Werkzeuge im Wert von zirka 4.000 Euro.
Bei der Beute handelt es sich unter anderem um mehrere Winkelschleifer und Bohrmaschinen sowie Akku-Schrauber. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg entgegen.

Erfolg bei Kontrolle

Am Montagnachmittag, 30. Dezember, kontrollierte die Polizei einen jungen Autofahrer in Nähe der Lahnberge. Schon bei der Ansprache des Mannes ergaben sich Hinweise auf den Konsum berauschender Mittel. Ein positiver Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Die Ordnungshüter stellten im Fahrzeug eine geringe Menge Marihuana sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Der 24-Jährige durfte die Polizeiwache anschließend zu Fuß verlassen.

Pöbelnder Mann

Marburg: Ein pöbelnder Mann beschäftigte am 31. Dezember die Marburger Polizei. Letztendlich landete der polizeibekannte Zeitgenosse zur Ausnüchterung in der Zelle.
Zunächst beleidigte der 40-Jährige gegen 16.15 Uhr in der Emil-von-Behring-Straße einen Busfahrer auf das Übelste. Der Fahrer hatte den alkoholisierten Mann unmittelbar davor darauf hingewiesen, dass der Bierkonsum im Stadtbus nicht gestattet sei.

Betrunkener Mann liegt mit Flasche in der Hand auf den Tisch gelehnt.
Der Mann wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. (Symbolfoto: Michael Jarmeluk)

Gegen 20.40 Uhr wurde der Polizei dann am Hauptbahnhof eine aggressive Person gemeldet, die Frauen belästigen würde. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Marburger dort zumindest eine Frau mit sexuell anzüglichen Äußerungen beleidigte.
Der unbelehrbare und stark alkoholisierte Mann wurde zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam genommen. Auch die Ordnungshüter mussten sich dabei eine Vielzahl von Beleidigungen anhören. Die Polizei leitete mehrere Strafverfahren ein. Betroffene Frauen, die sich bisher nicht gemeldet haben, setzen sich bitte mit der Polizei in Marburg in Verbindung.

Rempler auf Parkplatz

Einen schwarzen Škoda Superb touchierte ein Autofahrer zwischen Donnerstag, 26. Dezember, 18 Uhr und Freitag, 27. Dezember, 12 Uhr, in der Raiffeisenstraße Marburg. Bei dem leichten Rempler auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses entstand an der hinteren Stoßstange ein Schaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg.