Weihnachten: Eine Hoffnung wird geboren

In Dautphe, Veranstaltungen by Redaktion

„Weihnachten – eine Hoffnung wird geboren“: Unter diesem Titel geht es unter anderem um die Zuversicht, die vom Weihnachtsfest in einer oft trostlosen Welt ausgeht.
Auch in diesem Jahr findet an Heiligabend zur späten Stunde die Christmette in Dautphe statt. Um 23 Uhr beginnt der besinnliche Gottesdienst in der Dautpher Martinskirche, der schon seit mehr als 35 Jahren für viele Menschen aus der Region ein fester Bestandteil des Weihnachtsfestes ist.

Ein Geschenk

Ein Team von jungen Mitarbeitern der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Dautphe um Wolfgang Freitag hat ein interessantes Programm zusammengestellt und Bemerkenswertes zum Thema Weihnachten erarbeitet.
Natürlich kommt auch die Musik dabei nicht zu kurz: Es werden besinnliche Lieder vortragen; und auch zum gemeinsamen Singen wird eingeladen.

Zuschauer jeden Alters in der vollbesetzten Kirche. Die Atmosphäre ist vom Licht her sehr stimmungsvoll.
In der weihnachtlich geschmückten Dautpher Martinskirche geht es in der Christmette an Heiligabend um das Thema „Weihnachten – eine Hoffnung wird geboren“. (Foto: Jürgen Jacob)

Außerdem wartet auf die Besucher noch ein kleines Geschenk. Eingeladen sind nicht nur Jugendliche und Junggebliebene, den Heiligen Abend ganz besonders zu erleben. Der Gottesdienst für alle Altersgruppen beginnt am Dienstag, 24. Dezember, um 23 Uhr in der Dautpher Martinskirche (Grüner Weg) und endet gegen Mitternacht.