Unfälle im Hinterland

In Erdhausen, Herzhausen, Mornshausen, Polizeiberichte by RedaktionLeave a Comment

Grauer Audi Q 5:

Aufgrund der gefundenen Trümmerteile und der Zeugenaussagen bittet die Polizei um Hinweise zu einem beschädigten dunkelgrauen Audi Q 5. Das SUV müsste vorne links an der Beleuchtung und am Spiegel der Fahrerseite beschädigt sein. Der Unfall passierte am Dienstag gegen 20.05 Uhr, auf der Herborner Straße (B 255) unmittelbar in Höhe der SB Waschanlage in Erdhausen.
Der Audi überholte mehrere Autos und fuhr dabei sogar verbotswidrig links an einem Fahrbahnteiler vorbei. Das Fahrzeug kollidierte dann mit dem noch in die Fahrbahn ragenden Heck eines kurz zuvor nach links auf den Waschplatz abgebogenen weißen Ford Transit. Der Fordfahrer blieb unverletzt. Aber am Transporter entstand ein Schaden von mindestens 3.500 Euro.

Ein SUV - Modell Audi Q 5 - mit Alufelgen in Dunkelgrau, fast schwarz, Spiegel in Wagenfarbe vor einem Backsteingebäude auf einer Fahrbahn.
Wo steht ein frisch unfallbeschädigter dunkelgrauer Audi Q 5 ähnlich diesem? (Foto: Vauxford, Wikipedia)

Der Audifahrer hielt nicht an und fuhr derart schnell weiter, dass ein hinterherfahrender, zuvor überholter Zeuge nicht mehr aufschließen konnte. Leider konnte keiner der Beteiligten und Zeugen das Kennzeichen des SUV ablesen. Die Polizei hofft darauf, dass der von der Petersburg durch Erdhausen fahrende Audi aufgrund der nach Zeugenaussagen deutlich überhöhten Geschwindigkeit auffiel.
Wo also steht ein frisch unfallbeschädigter dunkelgrauer Audi Q 5? Wer hat die Fahrweise am Dienstag, gegen 20 Uhr noch bemerkt und kann Hinwiese zum Kennzeichen oder Fahrer geben? Die Polizei bittet zudem insbesondere den Fahrer eines silbernen Autos sich zu melden. Auch dieses Fahrzeug wurde unmittelbar vor dem Unfall von dem Audi überholt.

Speisfass auf der Straße

Die Polizei Biedenkopf sucht außerdem auch den Fahrer des Kleinbusses oder Transporters, der am Dienstag gegen 19.40 Uhr am Rand der Bundesstraße 453 kurz vor der Herzhäuser Geraden stand und mit mehrfachem Aufblenden mittels Fernlicht den entgegenkommenden Verkehrs offenbar auf ein Hindernis auf der Straße aufmerksam machen wollte.
Trotz der Warnung und dem damit verbundenen sofortigen starken Bremsmanöver des entgegenkommenden Autofahrers konnte der von Dautphetal-Mornshausen nach Gladenbach-Runzhausen fahrende 27-Jährige einen Aufprall auf das Hindernis nicht verhindern. An der Front seines schwarzen VW Golf entstand ein Schaden von mindestens 1.200 Euro. Der Mann hielt nach der Kollision an, begutachtete den Schaden an seinem Auto und fand im Straßengraben das beschädigte Speisfass. In dieser Zeit ist der warnende Bus- oder Transporterfahrer weitergefahren. Der Fahrer ist für die Polizei ein wichtiger Zeuge. Bitte bei der Polizei Biedenkopf, Telefon 06461 9295-0 melden.

Kommentar verfassen