Überfall auf Wallauer Tankstelle

In Polizeiberichte, Wallau by Redaktion

Gestern – um die Mittagszeit gegen 11.40 Uhr – wurde die Avia-Tankstelle in der Bahnhofstraße in Wallau überfallen. Ein vermummter Täter betrat den Verkaufsraum und verlangte Geld. Jens Ritter, der zu der Zeit vor Ort seinen Dienst versah, kam der Mann angetrunken vor. Er habe zunächst nicht gewusst, ob es sich um einen Scherz handele, so Ritter im Gespräch mit Backland.News.

„Ich stech‘ dich ab!“

„Ich habe ihn gebeten rauszugehen, dann wurde er laut und handgreiflich.“ Mit den Worten „Ich stech‘ dich ab“, habe er ihn unter anderem bedroht, so Ritter. Der Täter begann dann, zu randalieren und Schnapsflaschen zu werfen, die aber glücklich landeten und nicht zerbrachen. Im Verkaufsraum befand sich zu dem Zeitpunkt noch ein älterer Kunde.

Täter überwältigt

Ritter gelang es, nach Handgreiflichkeiten und Gerangel, den Eindringling hinauszubefördern, sich auf ihn zu setzen und so in Schach zu halten, bis die von Tank-Kunden herbeigerufene Polizei nach zehn bis 15 Minuten vor Ort war.
„Der hinlänglich amtsbekannte 20 Jahre junge Mann hatte gegen 11.40 Uhr maskiert und augenscheinlich unbewaffnet die Tankstelle betreten. Er forderte Geld und drohte mit Messereinsatz“, heißt es in der Polizeimeldung. „Trotz der massiven Gegenwehr des erheblich alkoholisierten und unter Drogeneinfluss stehenden Mannes gelang es, ihn zu überwältigen. Bei dem Gerangel erlitt der Pächter durch einen Tritt gegen das Bein leichte Verletzungen.“

Tankstelle mit angeschlossener Waschanlage und Werkstattbereich, nachts im Dunklen, Tankstelle selbst hell erleuchtet mit Leuchtschrift "AVIA".
Die Avia-Tankstelle in Wallau wurde gestern überfallen. (Foto: Redaktion)

Die Ermittlungen gegen den Festgenommenen durch die Kripo in Marburg dauern an. Wie Jens Ritter äußerte, sei dies der erste Überfall vor Ort gewesen.