„Kammerkätzchen“ statt „Dinner for One“

In Kunst und Kultur, Nachbarkreis, Veranstaltungen by Redaktion

Statt „Dinner for One“ lieber „Kammerkätzchen“ zum neuen Jahr? Museumsmoderatorin Gabriele Rahrbach von den Berleburger Zeitensprüngen lädt zu ihrer neuesten Inszenierung in die Oberstadt Bad Berleburg ein.  Treffpunkt ist am Mittwoch, 1. Januar, um 13.30 Uhr am Torhaus des Schlosses in Bad Berleburg

Ins Jahr 1883

Als Hofdame des Fürsten Albrecht zu Sayn-Wittgenstein entführt sie die Gäste bei der Schauspielführung in das Jahr 1883 und damit in die Zeit, als Kaiser Wilhelm das Deutsche Reich regierte. Eigentlich soll die Hausdame Sybil Montagnier Fürst Albrecht seine feine Pralinenauswahl ins Schloss bringen, denn die Honoratioren der Stadt werden von ihm zu einem Empfang erwartet. Doch die Hofdame gibt sich sperrig, denn sie weiß, dass Bürgermeister Fürchtegott Bahr Wurstbrot und Bier köstlichen Pralinés vorzieht.

Eine Frau mit Hut, weinrotem Kostüm, ein Praliné in der Zange und vor blühenden Sträuchern stehend.
Die Gäste begeben sich mit Madame auf den Weg, die nebenbei Haus-Geschichten in der Oberstadt präsentiert. (Foto: privat)

Eine Stadtführung aus dem Blickwinkel einer Dame der wilhelminischen Ära inklusive Pralinenverkostung. Die Führung dauert rund zwei Stunden und findet bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter info@ berleburger-zeitenspruenge.de oder unter 0151-566 264 53.