Jetzt ganzjährig regelmäßige Führungen

In Marburg, Veranstaltungen by Redaktion

Zu jeder Jahreszeit begeistern die Marburger Gästeführer die Besucher bei Streifzügen durch die Stadt. Ob historische Sehenswürdigkeiten, märchenhafte Ecken oder idyllische Orte in der Altstadt – Marburg macht neugierig und inspiriert zu neuen Entdeckungen. Und genau deshalb stehen auch in den Wintermonaten öffentliche Führungen zur Auswahl. Fester Bestandteil des Angebots ist seit Jahren der Klassiker: Jeden Samstag werden Interessierte um 15 Uhr vor dem Hauptportal der Elisabethkirche empfangen und nach einem Besuch der Kirche in die Marburger Oberstadt begleitet.

Auch etwas kürzer

Über versteckte Treppen und Gässchen werden die Teilnehmenden den Berg hinaufgeführt und wenn sich die Gästeführerin oder der Gästeführer am imponierende Landgrafenschloss verabschiedet, genießen sie von hier oben aus den einmaligen Blick über die mittelalterliche Stadt und die weite Lahnebene. Wem die 100 Höhenmeter zu viel sind oder nur am Vormittag Zeit hat, der kann ab Januar an den Samstagen die etwas kürzere Variante wählen. Vom Brunnen am Marktplatz aus startet um 11 Uhr ein einstündiger Streifzug durch die Geschichte und Geschichten der Altstadt.

Blick über die Dächer von Marburg. Schneebedeckt im Morgengrauen.
Auch alteingesessene Hinterländer können bei einer Führung viel Neues und schöne Ausblicke entdecken. (Foto: Georg Kronenberg)

Auch hier gilt: Ohne Anmeldung können sich interessierte Einzelpersonen und Kleingruppen bis zu sechs Personen dem Rundgang anschließen. Der zweistündige Rundgang kostet pro Person 8, respektive 7 Euro für Schüler zwischen 6 und 12 Jahren (inklusive Eintritt in die Elisabethkirche). Die einstündige Führung kostet pro Person 4, beziehungsweise 3Euro. Weitere Informationen zu öffentlichen Rundgängen wie auch individuell buchbaren Führungen erhalten Interessierte unter Telefon 06421-991 20.