Ein Zeichen des Dankes für langjährigen Einsatz

In Landkreis, Marburg by Redaktion

Am Internationalen Tag des Ehrenamts haben Landrätin Kirsten Fründt und Marburgs Oberbürgermeister Thomas Spies die Ehrenamts-Card an zahlreiche ehrenamtlich engagierte Menschen überreicht. Dies ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für 136 langjährig ehrenamtlich Aktive.

Unschätzbar wertvoll

„Ihr unermüdlicher Einsatz zum Wohle anderer über Jahre hinweg ist von unschätzbarem Wert für unsere Region und verdient Respekt und Anerkennung“, machte die Landrätin deutlich. „Ob in der Jugend- und Seniorenarbeit, im sozialen, kirchlichen und kulturellen Bereich, im Natur- oder Tierschutz, im Sport oder der lokalen Politik und in der Bildungsarbeit…“

Eine große Zahl an Ehrenamtlern stellt sich zum Gruppenfoto mit der Landrätin. Alle haben zuvor die Ehrenamtscard erhalten.
136 langjährig ehrenamtlich Aktive erhielten jetzt die Ehrenamtscard. (Foto: Landkreis)

Ihre Wertschätzung gegenüber den Engagierten wollten die Landrätin und der Oberbürgermeister nicht nur durch die Ehrenamts-Card mit ihren zahlreichen Vergünstigungen zum Ausdruck bringen, sondern auch durch die Form der Aushändigung: „Uns ist es wichtig, die Menschen persönlich zu treffen und einen feierlichen Rahmen zu schaffen, um Danke zu sagen.“
Während der bereits 29. gemeinsamen Verleihung von Landkreis und Universitätsstadt erhielten insgesamt 103 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis sowie 33 Engagierte aus der Stadt Marburg die Auszeichnung im Marburger Landratsamt.

Festlicher Empfang

Als Moderator führte Sebastian Sack durch den Abend. Die Kirchhainer Band Phimus begleitete die Veranstaltung musikalisch. Teil der Veranstaltung war außerdem eine Tombola; und im Anschluss an den offiziellen Teil fand ein Empfang für die Gäste statt.