Ausprobieren der neuen Zugverbindung

In Region by Redaktion

Die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Schienenverkehrs im Raum Marburg (AFS) lädt jetzt ein, die neue Zugverbindung auf der Strecke zwischen Marburg und Siegen persönlich auszuprobieren.

Was lange währt…

Der Verein hat die reaktivierte, durchgehende, fahrplanmäßige Bahnlinie durch das obere Lahntal lange eingefordert. Mit Erfolg. Ab morgen nun wird die Kurhessenbahn samstags zwei Zugpaare durchgehend zwischen Marburg und Siegen (genaugenommen Betzdorf/Sieg) betreiben. Das war 1982 zuletzt der Fall – da allerdings nur bis Siegen. Die Universitätsstädte Marburg und Siegen werden nun mittels dieser Direktverbindung vernetzt, um das Angebot attraktiver zu gestalten.

Jetzt mitfahren

Die erste Fahrt am Samstag will die AFS mit dem Nachbarverband ASS (Arbeitskreis Schienenverkehr Südwestfalen) entsprechend begehen und lädt zum Mitfahren ein. In Marburg startet die Fahrt um 8.24 Uhr. Um 8.57 Uhr hält der Zug in Friedensdorf, um 9.05 Uhr kann in Biedenkopf zugestiegen werden. Die Rückfahrt beginnt um 12.35 Uhr in Betzdorf und endet um 15.29 in Marburg. Die Züge halten an allen Zwischenbahnhöfen. Für die oben aufgeführten Fahrten ist kein Fahrpreis zu entrichten.

Bahnhofsgebäude. 3 parallele Gleise. Häuser im Hintergrund
Um 8.57 Uhr hält der Zug in Friedensdorf, um 9.05 Uhr kann dann in Biedenkopf zugestiegen werden. (Foto: Thomas Damm, Wikipedia)