Unfälle im Hinterland

In Polizeiberichte, Römershausen, Runzhausen, Wommelshausen by Redaktion

Taxiinsassen gesucht:

Die Gartenstraße im Bad Endbacher Ortsteil Wommelshausen ist sehr schmal und wird derzeit aufgrund einer Baustelle von vielen Verkehrsteilnehmern als Ausweichstrecke genutzt. Am späten Mittwochnachmittag begegneten sich in einer Engstelle zwei Fahrzeuge. Der Fahrer eines weißen Sammeltaxis der Marke Daimler Benz wich gegen 18.10 Uhr nach rechts aus, um eine Kollision zu verhindern. Er fuhr über einen Randstein und kam an einer Böschung zum Stillstand. Bei dem Manöver platzte der rechte Vorderreifen. Zudem wurde die entsprechende Felge beschädigt.
Von dem zweiten beteiligten Fahrzeug liegt keine Beschreibung vor. Der Unbekannte soll die Engstelle passiert haben, ohne seine Geschwindigkeit zu reduzieren und fuhr dann einfach weiter. Die Polizei sucht nun dringend nach drei Fahrgästen, die sich bei dem Vorfall in dem Sammeltaxi befanden.

Schwangere musste bremsen

Glimpflich lief ein Unfall am Donnerstagnachmittag gegen 13.05 Uhr auf der Kreisstraße 111 zwischen Römershausen und Runzhausen ab. Ein Fahranfänger überholte mit seinem Peugeot in einer langgezogenen, unübersichtlichen Kurve einen vorausfahrenden Golf, der von einem 65-Jährigen gesteuert wurde. Als sich der junge Mann direkt neben dem Golf befand, näherte sich aus der Gegenrichtung ein Pkw. Der Golf wich nach rechts aus und touchierte einem Leitpfosten. Im Anschluss kam es zwischen dem Golf und dem Peugeot zu einer leichten Kollision.
Die entgegenkommende, schwangere Fahrerin leitete eine Vollbremsung ein und konnte dadurch einen Zusammenstoß verhindern. Durch die heftige Gefahrenbremsung wurde sie allerdings massiv in den Gurt gedrückt. Die Frau suchte im Anschluss vorsorglich einen Arzt auf. Glücklicherweise kamen sie und das ungeborene Kind ohne Blessuren davon. Der Schaden beträgt 4.800 Euro.