„Signale“ im Café Q

In Niederdieten, Veranstaltungen by Redaktion

Die aktuelle Ausstellung im Niederdietener „Café Q“ trägt den Titel „Signale“ und ist dem Fotografen Alfred Junker (Dautphetal) gewidmet. Die Betrachter erleben eine „Entdeckungsreise“. Oft würden, so die Veranstalter, Situationen in unserer schnelllebigen Welt nicht mehr wahrgenommen; Blicke im Alltag fänden keine Haltestellen, alles ziehe wie im Rausch an uns vorbei.

Unbeachtetes im Fokus

Während seiner Streifzüge durch die Städte findet der Fotograf hingegen die unscheinbaren Momente, die im hektischen Alltag oft übersehen werden. Unbeachtetes und Nebensächliches rückt in den Fokus. Das sind oftmals die kleinen Dinge und Augenblicke im Leben, die so vieles ausmachen und die manchmal erst auf den “zweiten Blick“ zu erkennen sind.

Während seiner Streifzüge durch die Städte findet Junker die unscheinbaren Momente, die im hektischen Alltag oft übersehen werden. (Foto: Alfred Junker)

„Mich interessieren die Menschen, die Stadtansichten und Stadtlandschaften, das Urbane. Fotografieren ist auch eine Entdeckungsreise. Die Inspiration ist überall, man muss ihr nur mit offenen Augen begegnen“, sagt Junker. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Freitag, 22. November, um 19 Uhr im Café Q.