Selbstständigkeit – eine Typfrage?

In Marburg, Veranstaltungen by RedaktionLeave a Comment

Eine selbständige Existenz aufbauen – ist das ein möglicher Weg aus der Arbeitslosigkeit? Angeboten wird aktuelle eine Information über Starthilfe bei der Existenzgründung sowie zum Thema „Förderung der Existenzgründung von Arbeitslosengeld-Beziehern mittels Gründungszuschuss“. Nächster Termin ist Donnerstag, der 21. November, Die Beratung findet um 16 Uhr in der Agentur für Arbeit Marburg, Afföllerstraße 25, in Marburg, im BiZ-Gruppenraum statt.

Nicht jeder ist der Typ für eine selbstständige Tätigkeit. (Foto: Startup Stock-Photos)

Die Entscheidung für oder gegen eine Existenzgründung ist eine „Typfrage“. Diese Frage muss zuerst geklärt werden. Denn selbst wenn die fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vorhanden sind, ist nicht jeder der geborene Unternehmer. Wer feste Arbeitszeiten mag und kein Wagnis eingehen möchte, eignet sich weniger. Wer dagegen Risiken nicht scheut, flexibel, belastbar, kommunikativ und zielstrebig ist, für den ist die Selbstständigkeit eine echte Alternative.

Kostenfreie Aktion

Bei Zweifeln an der Eignung kann die Teilnahme an einer Maßnahme der Eignungsfeststellung oder zur Vorbereitung der Existenzgründung erfolgen. Zur Klärung der Eignung stehen auch die Fachdienste, zum Beispiel der Berufspsychologische Dienst in der Arbeitsagentur zur Verfügung. Wer Arbeitslosengeld bezieht und beabsichtigt, sich selbstständig zu machen, sollte dies mit seinem Arbeitsvermittler oder ihrer Arbeitsvermittler/in sprechen. Termine können immer unter der kostenlosen Hotline 0800 4 5555 00 vereinbart werden. Die Info-Veranstaltung ist kostenfrei, und eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Kommentar verfassen