Leseabenteuer für Finanzminister Schäfer und Kinder

In Lixfeld by Redaktion

„Auf meinen heutigen Besuch bei euch habe ich mich sehr gefreut: Als Finanzminister muss ich viele dicke Akten lesen – sie sind meist nicht so schön farbenfroh bebildert, wie das Buch, das ich euch heute mitgebracht habe“, erklärte Thomas Schäfer in Lixfeld. Er las gestern aus „Der Schusch und der Bär“.

In der KiTa

„Das gefällt mir besonders gut, weil es darin um Mut und um eine besondere Freundschaft zwischen zwei ganz unterschiedlichen Tieren geht“, so der Minister zu den Schützlingen der Kommunalen Kindertagesstätte in Lixfeld. Anlässlich des 16. bundesweiten Vorlesetags war er in der KiTa als Vorleser zu Gast.

Im Rahmen des Vorlesetags las Finanzminister Thomas Schäfer in der KiTa Lixfeld aus „Der Schusch und der Bär“. (Foto: HMdF)

Schäfer machte darauf aufmerksam, dass Vorlesen und Lesen für die Sprachkompetenz und damit für die gesamte Entwicklung von Kindern von großer Bedeutung sind. „Vorlesen und zuhören, über das Gelesene miteinander sprechen, gemeinsam verschiedene Welten zwischen zwei Buchdeckeln entdecken – es ist ganz einfach, Kinder in ihrer Entwicklung umfassend zu fördern.

Spannende Geschichten

Rund um den offiziellen Vorlesetag am 15. November engagieren sich die Mitglieder der Hessischen Landesregierung schon zum 14. Mal in Folge mit eigenen Vorleseaktionen. Insgesamt konnten und können sich die Kinder in 18 Kindertageseinrichtungen und zwei Schulen in ganz Hessen auf spannende Geschichten freuen.

Wortschatz erweitern

„Wem bereits früh vorgelesen wird, dem fällt es später leichter, sich Sprachkompetenz anzueignen. Durch das Vorlesen lassen sich spielerisch komplexe Sachverhalte vermitteln und im gemeinsamen Gespräch über die Inhalte können die Kinder ihren Wortschatz nach und nach erweitern“, sagte Schäfer. Das Zuhören schule darüber hinaus nicht nur Konzentration und Gedächtnis, sondern auch die Beobachtungsgabe der Jüngsten. „Das Lieblingsbuch der eigenen Kindheit – daran können sich die meisten von uns noch sehr genau erinnern. Das zeigt, wie wichtig Lesen für die Kindheit ist. Es führt zur Selbständigkeit und stärkt das eigene Urteilsvermögen”, hob der Finanzminister hervor.

Weitere Bücher

Zum Abschluss seines Besuchs überreichte der Finanzminister einen symbolischen Scheck über 100 Euro an die Erzieherinnen und Erzieher der Kommunalen Kindertagesstätte. Dieser kann für die Anschaffung neuer Kinderbücher verwendet werden.