Intercrosse im Hinterland

In Dautphe by RedaktionLeave a Comment

Im Oktober hat die neue Saison der Intercrosse-Bundesliga begonnen. Und als einziges hessisches Team startet auch – man lese und staune – die Mannschaft des CVJM Dautphe. „Intercrosse ist eine Hallensport- und Mannschaftssportart. Diese Trendsportart wird als weitere Variation des Sports Lacrosse verstanden“, so die Akteure. „Im Unterschied zu Lacrosse wird Intercrosse ohne Körperkontakt und mixed gespielt.“ Die Altersspanne wird bei den Hinterländer „Intercrossern“ mit „10 bis 60 Jahre“ angegeben. Im Sommer trainieren die Sportler in der Hinterlandhalle, im Winter in der Sporthalle der Buchenauer Schule.

Einfach mal zuschauen

Um den Hinterländern diese doch eher ungewöhnliche Sportart näherzubringen, lädt der CVJM zum 2. Liga-Spieltag am Sonntag, 17. November, in die Hinterlandhalle ein. Fünf Partien stehen auf dem Programm. Beginn ist um 10 Uhr. Der Eintritt ist frei, und viele Besucher sind erwünscht.

Im Unterschied zu Lacrosse (Foto) wird Intercrosse ohne Körperkontakt und mixed gespielt. (Foto: Jeffrey Lin)

Weitere Infos und Kontaktdaten für Interessierte finden sich auch auf dieser Seite.

Kommentar verfassen