Falsch entsorgter Rauchmelder verursacht Großeinsatz

In Nachbarkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Am frühen Dienstagmorgen, also heute früh, gegen 1.20 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in ein Wohnhaus in unserem Nachbarkreis Siegen-Wittgenstein entsandt: Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten einen schrill piepsenden Rauchmelder wahrgenommen.

85 Hausbewohner

85 Personen waren in dem Haus gemeldet. Feuerwehr und Polizei gingen davon aus, dass in einer der Wohnungen ein Feuer ausgebrochen war und sich schlafende Bewohner in Gefahr befinden. Entsprechend wurden Einsatzkräfte entsandt. Eine Löschgruppe der Siegener Feuerwehr rückte aus, sowie zwei Streifenwagen der Polizei. Am Einsatzort war allerdings weder Feuer noch Gefahr. Es war lediglich ein Rauchmelder mit eingelegter Batterie im Hausmüll entsorgt worden.

Korrekt entsorgen

„Wir sind für Sie da. Wir helfen rund um die Uhr“, sagen die Einsatzkräfte und appellieren an die Bürger: „Helfen auch Sie uns, und entsorgen Sie Rauchmelder richtig.“