„Eine Bühne zum Mitnehmen“

In Kunst und Kultur, Marburg by RedaktionLeave a Comment

Weg von festen Bühnen, hinaus aus Galerien: Ein neues Projekt des Marburger Fachdienstes Kultur möchte Kultur auf die Straßen in der Stadt tragen. Das „Kultur Mobil“ bietet mobile Auftrittsmöglichkeiten an verschiedenen Orten. Mit rhythmischem Folk und markantem Reggae-Sound ging das neueste Projekt des städtischen Fachdienstes Kultur vor kurzem an den Start.

Ein Gegenentwurf

Hier wird ein Gegenentwurf geboten zu der gängigen Vorstellung, dass sich Kunst und Kultur überwiegend auf festen Bühnen oder in Galerien abspielen.
„Kultur Mobil“ will diese Barrieren schrittweise überwinden und Kultur von den Straßen in die Stadt tragen. Eine mobile Auftrittsmöglichkeit kann mitsamt solarbetriebener Veranstaltungstechnik etwa auf einem Lastenrad überall geschaffen und innerhalb kürzester Zeit am Einsatzort aufgestellt werden.

Zwei Vorstellungen

Auch am kommenden Samstag, 9. November, gibt es zwei Vorstellungen auf dem Oberstadtmarkt – jeweils um 11 und um 12 Uhr. Im Anschluss bleibt noch Zeit zum Jammen, Austauschen und Spaß haben.

Das „Kultur Mobil“ ermöglicht erneut am Samstag ab 11 Uhr auf dem Oberstadtmarkt den Auftritt von Musikern. (Foto: Ruth Fischer, Stadt Marburg)

Kommentar verfassen