Der Ballett-Nachwuchs verzauberte mit „Däumelinchen“

In Bad Laasphe, Biedenkopf by Redaktion

Gibt es etwas Entzückenderes als kleine Ballerinen, die in Kostümen und Tüllröckchen zur Musik über die Bühne tänzeln? Die kleinen und größeren Tänzerinnen und Tänzer der Tanz-Etage haben das Tanzmärchen „Däumelinchen“ an drei Terminen vor jeweils beeindrucktem Publikum aufgeführt und wurden jedes Mal mit viel Applaus bedacht.

Die Geschichte rund um das winzige Mädchen wurde emotional und mitreißend umgesetzt.

Die Tanzschülerinnen präsentierten Hans Christian Andersens Klassiker in märchenhaftem Gewand unter der Leitung von Annette Wassermann auf mitreißende Weise. In Bad Laasphe, Bad Berleburg und in Biedenkopf konnten die Besucherinnen und Besucher die fantasievoll inszenierten Darbietungen sehen und erleben. Käfer, Maulwurf und Kröten wollten das kleine Mädchen – wegen seiner geringen Größe nur das „Däumelinchen“ genannt, für sich beanspruchen, aber das hatte anderes vor. Da sollte es doch lieber ein waschechter Königssohn sein.

Schon die Kleinsten gaben Ihr Bestes und verzückten ihr Publikum. (Fotos: privat)

Musik, Bühnenbild, Kostüme, Choreografie, aber auch Lichteffekte und nicht zuletzt die gelungene Umsetzung machte das Stück zu etwas wirklich Anrührendem. Und die kleinen Darsteller konnten wirklich mit Recht stolz sein auf ihre Aufführung.

Bühnenbild, Choreografie, Kostüme, tänzerische Leistungen: Hier passte alles.