Alte Trachten sollen bewahrt werden

In Kunst und Kultur, Region, Veranstaltungen by Redaktion

Besondere Ereignisse werfen auch schon mal den einen oder anderen längeren Schatten voraus: So etwa der traditionelle Trachtenmarkt der Hessischen Volkskunstgilde, der für den 8. März 2020 im Bürgerzentrum in Ebsdorfergrund-Dreihausen geplant ist. Die Gruppe richtet diesen mittlerweile zum 13. Mal aus. Miteinander hat man über die Jahre so manches schöne Trachtenstück vor dem Altkleidersack bewahrt und ihm wieder neues Leben einhauchen können.
An diesem Tag können sich Tanz- und Trachtengruppen sowie Sammler und Liebhaber unserer heimischen Trachten wieder nach Herzenslust neu einkleiden oder ihre Sammlungen erweitern.

Trachtenteile abgeben

Bereits jetzt können die Trachten bei der Volkskunstgilde in Kommission gegeben werden. Wer also noch regionale Kleidungsstücke von der Mutter oder Großmutter in Schränken und Truhen lagert und diese nicht mehr benötigt, hat jetzt die Gelegenheit diese an Interessierte abzugeben und den Sachen ihre ursprüngliche Bedeutung wiederzugeben. Schließlich „komme Tracht von Tragen“, wie die Veranstalter meinen.

Diese Frauen der Hessischen Volkskunstgilde freuen sich schon auf den Trachtenmarkt: Birgit Hofmann, Beate Scheld, Katja Bender und Kathrin Wallon (v. l.). (Foto: privat)

Interessierte oder Trachtenbesitzer melden sich ab sofort also bei Eckhard Hofmann unter 06424-921 712 (ab 17 Uhr) oder bei Anneliese Schömann unter 06425-60 61 sowie per Mail an dreieckhof @aol.com oder anneliese.schoemann@t-online.de