„Mal gut, mehr schlecht“ – Event zur Depression

In Nachbarkreis, Veranstaltungen by RedaktionLeave a Comment

„Du sitzt in deiner Wohnung, siehst die Dinge um dich herum, dann wird das Licht immer weiter heruntergedimmt, du siehst immer weniger, bis nichts mehr da ist: so ist die Depression.“ Den Abschluss der Mut-Tour macht am Donnerstag, 17. Oktober, ab 18 Uhr, die Veranstaltung „Mal gut, mehr schlecht.“ Das Event aus Fotografie, Vortrag, Gespräch ist im Chaiselongue der Reselve, Spandauer Straße 48, in Siegen zu besuchen.

Nora Klein und Sabine Fröhlich, die in diesem Buch als Betroffene porträtiert wird, kommen auch nach Siegen.

Viele Menschen leiden unter einer psychischen Erkrankung, deren unterschiedlich stark ausgeprägte Symptome für die Umwelt häufig schwer begreifbar und rätselhaft bleiben. Etwas außerhalb des Hinterlands besteht hier die Möglichkeit, in etwas anonymerem Rahmen teilzunehmen.
Fotografien von Nora Klein beschreiben jenseits von Worten die Gefühlswelt depressiver Menschen. Sie hat mit ihren Motiven eine Ausdrucksform gefunden, die jenseits der Worte vermittelt, wie depressive Menschen die Krankheit erleben.

Fotografien von Nora Klein beschreiben jenseits von Worten die Gefühlswelt depressiver Menschen. Und Sabine Fröhlich spricht über ihre eigenen Erfahrungen.

Sabine Fröhlich spricht zudem über ihre eigenen Erfahrungen. In der anschließenden Diskussion soll das Publikum am Gespräch beteiligt werden. Die Veranstaltung wird von der Deutschen Depressions-Liga und der Barmer Selbsthilfeförderung unterstützt.

Kommentar verfassen