In Breidenbach: sturzbetrunken Autos ineinandergeschoben

In Breidenbach, Hommertshausen, Mornshausen, Polizeiberichte by RedaktionLeave a Comment

„Ordentlich gekracht“:

Augenscheinlich sturzbetrunken hat in Breidenbach ein Autofahrer einen hohen fünfstelligen Sachschaden verursacht. Er hatte beim Sportplatz in Breidenbach drei Fahrzeug ineinandergeschoben und einen Gesamtschaden von weit über 20.000 Euro angerichtet. Der gesamte Vorfall geschah am Samstag gegen 16.45 Uhr.
Der 56-jähriger Autofahrer nutzte den Verbindungsweg von den Stellplätzen des Stadions Gunterstal zum Altweg. Als er eine Baustelle umfuhr, geriet er auf das geschotterte Gelände rund um den Weg, auf welchem wegen einer Veranstaltung etliche Autos parkten. Sein Kombi prallte gegen eines der Autos und schob dieses wegen der Wucht des Aufpralls und der ungebremsten Weiterfahrt gegen noch zwei weitere Autos. Anschließend setzte der Mann seine Fahrt mit aufheulendem Motor fort, kam aber nur bis zum Altweg.

Der Fahrer war deutlich alkoholisiert. (Symbolfoto: Pexels)

Dort ging es frontal über die hohe Gehwegkante, was zu zwei aufgeschlitzten Reifen und völlig demolierten Felgen führte. Derart beschädigt, schaffte es der Wagen noch eine kurze Böschung hinunter und 50 Meter weit auf eine Wiese, wo Zeugen den Fahrer dann an der Weiterfahrt hinderten. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. Die Polizei stellte allerdings seinen Führerschein sicher und veranlasste die notwendige Blutprobe.

Nebellampen abmontiert

Ebenfalls in Breidenbach – von Freitag auf Samstag, demontierten und stahlen Diebe zwischen 18 und 11 Uhr die Nebellampen aus der Frontstoßstange eines schwarzen Auto Q 5. Der SUV parkte zur Tatzeit auf der Zufahrt vor der Doppelgarage eines Hauses in der Marburger Straße in Breidenbach.
Der Schaden beträgt mindestens 700 Euro. Der oder die Täter stahlen die kompletten Module inklusive Abdeckungen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Telefon 06461 92 95-0.

Noch eine Alkoholfahrt

Bei einem Unfall in Dautphetal, bei dem sich das Auto überschlug, hatten die beiden Insassinnen Glück im Unglück. Die 20-jährige Mitfahrerin erlitt leichte Verletzungen, die 19-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Ihr Alkotest zeigte allerdings über 0,7 Promille an, sodass die Polizei eine Blutprobe veranlasste und den Führerschein sicherstellte.
Am Mini entstand ein Totalschaden. Passiert ist der Unfall in der Nacht von Freitag auf Samstag um 4.12 Uhr. Auf dem Weg über die Landstraße 3042 von Dautphetal-Mornshausen nach Hommertshausen geriet der Mini in einer Rechtskurve auf der nassen Straße ins Schleudern.
Die Fahrerin verlor die Kontrolle, das Auto kam nach links von der Straße ab, überschlug sich einmal und blieb fünf Meter neben der Straße – wieder auf den Rädern – in einem Gebüsch stehen.

Kommentar verfassen