Vortrag, Workshops und Beratung

In Bad Endbach, Biedenkopf, Gladenbach, Marburg, Nachbarkreis, Veranstaltungen by RedaktionLeave a Comment

Mythen und mehr:

Ein Bildvortrag zum Thema „Naturschutz im Garten – Mythen und Möglichkeiten“ findet anlässlich der „Woche der Nachhaltigkeit“ im Nachbarschaftsraum Gladenbach statt. Beginn ist am Mittwoch (11. September) um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Blankenstein (Dr.-Berthold-Leinweber-Str. 3 in Gladenbach).

Dr. Felix Riedel informiert in Gladenbach über einfache und wirksame Möglichkeiten, etwas für die Natur im eigenen Garten zu tun. (Foto: Referent)


Zu Gast ist Dr. Felix Riedel, der Eintritt ist frei. Veranstalterin ist Pfarrerin Katharina Stähler als Referentin für Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Biedenkopf-Gladenbach.

Abschießen mit Brott

Der Schützenverein Biedenkopf lädt für Samstag, 14. September, ein. Anlass ist das traditionelle „Abschießen“ mit zünftigem Kartoffelbrott. Los geht’s um 13 Uhr. Nachmittags stehen dann Kaffee und „Quetschekuche“ auf der Speisekarte.
Gegen 17 Uhr kommt der Hackbraten aus der Glut.
Das Abschießen selbst beginnt um 15 Uhr. Die Regeln: Jeder Schütze gibt einen Schuss auf die Ehrenscheibe abgeben, und der Beste nimmt die Schützenscheibe mit nach Hause. Es gibt wieder separate Scheiben für Männer, Frauen und Jugend.
Gäste sind ebenfalls gern gesehen. Sie können sich bis Mittwoch, 11. September, bei Schützenmeister Klaus Eckel unter 0171-687 42 54 anmelden.

Workshop

Am 18. September lädt die Naturpark-Geschäftsstelle (Naturpark Lahn-Dill-Bergland) alle Interessierten in einem Auftaktworkshop ein. Das Ziel: zusammen an einem guten Miteinander in der Natur zu arbeiten. Die rund dreistündige Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in Bad Endbach, Herborner Straße 1, Raum Salzböde.
Zunächst wird es darum gehen, die Wünsche und Erwartungen an andere Nutzergruppen aufzunehmen und einzuordnen. Späteres Ziel soll unter anderem die Erstellung einer gemeinsamen Broschüre sein (Arbeitstitel „Waldknigge“).
Die Veranstaltung richtet sich an alle, die gerne Wandern, Radfahren, Mountainbiken, Reiten, mit dem Hund unterwegs sind sowie Menschen aus den Bereichen Naturschutz, Jagd, Forst- und Landwirtschaft.
Um Anmeldung wird gebeten bis zum 11. September an m.luebbeke@lahn-dill-bergland.de.

Experten beraten

Sie haben eine tolle Geschäftsidee und möchten ein Unternehmen gründen und fragen sich, wie die Umsetzung erfolgreich gelingen kann? Im Rahmen eines Seminars am 19. September um 9 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Dillenburg, erhalten Interessierte wertvolle Antworten. Die erfahrenen Experten werden relevante Themen, wie den Ideenschutz, das Urheberrecht, die Wahl der Rechtsform und steuerliche Aspekte aufgreifen und wertvolle Tipps geben.
Weitere Informationen zum Seminar und zur Anmeldung finden sich auf der Homepage www.ihk-lahndill.de (Nummer 117124982). Ansprechpartnerin in der IHK Lahn-Dill ist Nicole Schepp, Telefon 06441 9448 -1710; E-Mail: schepp@lahndill.ihk.de.

Existenz aufbauen

Starthilfe bei der Existenzgründung von Arbeitslosengeld-Beziehern mittels Gründungszuschuss ist möglich. Infos dazu gibt es wieder am Donnerstag, 19. September, 16 Uhr, in der Agentur für Arbeit Marburg, Afföllerstraße 25 – und zwar im BiZ-Gruppenraum. Referenten sind Bettina Steuber-Fillsack und Siegfried Posingies.
Termine können zudem immer unter der kostenlosen Hotline 0800-4 5555 00 vereinbart werden. Kontakt per E-Mail ist unter Marburg @arbeitsagentur.de Die Info-Veranstaltung findet in der Marburger Arbeitsagentur statt. Sie ist kostenfrei, und eine Anmeldung ist nicht notwendig.

„Pro Abschluss“

Ein „Beratertag für Weiterbildung“ bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf an. Er findet am Donnerstag, 24. September, auf dem Wissens- und Wirtschaftscampus Hinterland in Biedenkopf (Hainstraße 103). In der Zeit von 14 bis 17 Uhr können interessierte Unternehmen und Beschäftigte sich über Themen wie Nachqualifizierung oder die Qualifizierungsoffensive ProAbschluss informieren.
Ansprechpartnerin für Anmeldungen ist Bildungscoach Romana Hemmers vom Fachdienst Wirtschaftsförderung. Per E-Mail ist sie unter hemmers @marburg-biedenkopf.de zu erreichen.

Kommentar verfassen