Hinterland und Landkreis: aktuelle Polizeimeldungen

In Biedenkopf, Breidenbach, Gladenbach, Gönnern, Polizeiberichte, Weidenhausen by RedaktionLeave a Comment

Frau bei Unfall verletzt:

Bei einem Unfall bei Gladenbach-Weidenhausen mit drei beteiligten Fahrzeugen am Mittwochnachmittag hat eine Frau leichtere Verletzungen erlitten. Alle weiteren Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Die Bundesstraße 255 war für die Bergungs- und Rettungsarbeiten bis 15.25 voll gesperrt. Die Polizei veranlasste eine Rundfunkwarnmeldung.
Der Hergang: Ein 55 Jahre alter Mann war gegen 13.45 Uhr mit seinem Pkw Ford aus Richtung Zollbuche kommend in Richtung Weidenhausen unterwegs. Dahinter fuhren zwei weitere Fahrzeuge. Kurz vor Weidenhausen wollte der Mann nach rechts in einen geteerten Feldweg abbiegen.
Der 66 Jahre alte Renault-Fahrer, der sich direkt dahinter befand, bemerkte rechtzeitig das Vorhaben des Vorausfahrenden und bremste ab. Dem nachfolgenden Fahrer eines Klein-Lkws (Firmenfahrzeug) gelang dies nicht und er fuhr auf das Heck des Renault auf. Die 63-jährige Beifahrerin des Renault erlitt dabei leichte Verletzungen. Sie wurde von einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.
Aufgrund der Erstmeldungen waren am Unfallort mehrere Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Feuerwehr im Einsatz. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Verursacher gesucht

Auf dem Parkplatz eines Biedenkopfer Lebensmittelmarkts in der Hospitalstraße krachte ein Autofahrer am Dienstag zwischen 9.30 und 11 Uhr, gegen einen weißen Mitsubishi.
Der Unbekannte hinterließ an dem Wagen hinten links einen Schaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf unter 06461- 929 50.

Pizza-Mann bedroht

Zwei stark alkoholisierte Männer landeten nach einem Vorfall am Freitagabend in Marburg zur Ausnüchterung bei der Polizei. Ein Pizza-Lieferant stand um 22.50 Uhr mit seinem Wagen vor einer roten Ampel. Die beiden Männer traten unvermittelt an das Fahrzeug heran, pöbelten den Fahrer an und bedrohten ihn. Anschließend riss das rabiate Duo die Tür auf und fragte den 24-Jährigen Fahrer nach Bargeld.
Als Zeugen eingriffen, flüchteten die beiden Verdächtigen sofort. Die Polizei nahm das Duo im Rahmen der Fahndung kurze Zeit später vorläufig fest. Beide wurden „ausgenüchtert“ und mussten eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Männer im Alter von 23 und 28 Jahren konnten sich eigenen Angaben zufolge bei der Vernehmung am nächsten Morgen nur lückenhaft an das Geschehen erinnern. Beide wurden anschließend entlassen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Marburg.

Maskierung löst Einsatz aus

Jugendliche, die mit Softair-Waffen unterwegs waren, lösten am späten Samstagnachmittag in Wehrda einen Polizeieinsatz aus. Eine Zeugin meldete gegen 18.30 Uhr in einem Wohngebiet zunächst eine maskierte Person mit einem waffenähnlichen Gegenstand.
Die Meldung rief sofort die Polizei auf den Plan. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung kontrollierten die Beamten zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche am Waldrand in Nähe des Wohngebietes. Beide wollten oder konnten die Gefährlichkeit ihres Handelns nicht wirklich begreifen. Das Duo wurde an die Erziehungsberechtigten übergeben. Zudem wurden beide „Anscheinswaffen“ sichergestellt.

Honda angefahren

Auf dem Parkplatz einer Firma in der Industriestraße in Gönnern fuhr ein Unbekannter am Freitag zwischen 5.50 und 13.35 Uhr gegen den hinteren Kotflügel eines schwarzen Honda Civic. Der flüchtige Fahrer hinterließ einen Schaden von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf.

Unfallflucht im Altweg

In Nähe einer Bushaltestelle im Breidenbacher Altweg fuhr ein unbekannter Autofahrer zwischen Freitag, 21.30 Uhr und Samstag, 10 Uhr, vorne links gegen einen geparkten VW Scirocco.
Der Schaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Der Verursacher machte sich aus dem Staub. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf.

Kommentar verfassen