„Ziemlich rockisch“ mit den „Broxters“

In Biedenkopf by Redaktion

„Wir haben Spaß an der Musik – das kann man hören und sehen“, sagen die Broxters über sich und stellten dies auch jüngst wieder unter Beweis. In ihrer Performance im Rahmen der „Gude Musik“-Reihe wussten die Musiker knapp 400 Besucher im Biergarten des Wirtshauses Frauental mitzureißen.

Schon gegen 19 Uhr traten „The Broxters“ auf, um „das Publikum zu rocken“. (Fotos: Yannik Grüneberg)

In der Tat ging es – wie angekündigt – „ziemlich rockisch“ zu. Dafür sorgten gemeinschaftlich rund um Frontsängerin Sarah Folenweider auch Frank Kolbe an den Drums, Björn Blöcher (Gesang), Steffen Weidmann an der Gitarre, Mario Eckhardt (Bass) und last, but not least, Bodo Acker alias „Donnie Broxter“ (Gitarre).

Nach und nach füllte sich der „Biergadde“ im Frauental mit Gästen – und die Stimmung stieg mit…

Das Repertoire war breit gefächert und reichte von „Message in a bottle“ oder „Walk this way“ bis hin zu „Holding out for a hero“ oder „Crazy train“. Und mit Stücken wie „I wanna Rock“ war der Titel auch Programm. Und das Sextett verstand es, den überwiegend weltweit bekannten Beiträgen jenes Quäntchen an eigenem Stil aufzudrücken, was es braucht, um sich von anderen abzuheben.

„I wanne Rock“: Der Titel war Programm.