Unfälle, Fahrerfluchten und gefährlicher Vandalismus

In Landkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Dunkler VW gesucht:

Auf der schmalen Kreisstraße 96 von Herzhausen in Richtung der Bundesstraße 453 war am Mittwochnachmittag ein junger Autofahrer mit seinem Fiat Punto unterwegs. Eigenen Angaben zufolge kam ihm gegen 17.25 Uhr am Ausgang einer Kurve ein dunkler VW Golf oder Polo teilweise auf seiner Fahrspur entgegen.
Der 18-Jährige wich nach rechts aus, um eine Kollision zu verhindern. Bei dem Manöver touchierte er mit dem Außenspiegel seines Wagens einen Leitpfosten und landete letztendlich auf der Wiese. Die Polizei sucht nun Zeugen, die nähere Angaben zu dem mutmaßlichen Unfallverursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Telefon 06461- 92950.

Unfallstelle unbekannt

Mehrere Örtlichkeiten kommen für einen Unfall infrage, der sich zwischen Donnerstag, 7.45 Uhr und Freitag, 7.25 Uhr im Stadtgebiet von Marburg ereignete.
Der Unbekannte fuhr vor der Zahnklinik am Ortenberg, im Spiegelslustweg oder in der Kantstraße gegen die Beifahrerseite eines schwarzen Polos und verursachte einen Schaden von 2.500 Euro. Die Polizei sicherte weiße Lacksplitter des flüchtigen Fahrzeuges. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Telefon 06421- 4060.

Transit beschädigt

Dellen und Kratzer hinterließ ein Randalierer zwischen Sonntag, 7. Juli, 22 Uhr und Montag, 5.30 Uhr an einem Ford Transit. Bei dem Vorfall in der Straße „Fuchspaß“ in Marburg entstand ein Schaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg.

Gefährliche Eingriffe beim Spielplatz

Gleich mehrere Straftaten registrierte die Polizei in den zurückliegenden Tagen im Anna-Park in Kirchhain. Bereits am Montag, 24. Juni, oder Tage zuvor, waren dort erstmals Randalierer am Werk. Die Unbekannten lösten an mehreren Spielgeräten die Schrauben und deponierten zudem handflächengroße Scherbenteile im Sand.
Bisher liegen der Polizei keine Hinweise vor, dass durch das verwerfliche Handeln Personen zu Schaden kamen. Am 1. Juli entdeckten Zeugen zwei abgebrannte Pakete mit Zeitungen (Sonntagmorgen-Magazin) in der Parkanlage. Ein weiterer Vorfall ereignete sich zwischen Montag, 8. Juli, 13 Uhr und Mittwoch, 10. Juli, 11.15 Uhr. Hier durchtrennten die Rowdys an einer Schaukel mehrere Gliederketten.

Gefährliches Tun: An den Schaukeln durchtrennten die Rowdys mehrere Gliederketten.

Auch der Bereich der „Seniorenspielgeräte“ unterhalb der Boule-Anlage wurde nicht verschont. Die Unbekannten hackten den Bodenbelag auf und hinterließen dabei größere Löcher, die allerdings von Mitarbeitern des Bauhofes zeitnah wieder mit Schotter aufgefüllt wurden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnisse auf etwa 1.200 Euro. Zeugen, die nähere Angaben zu den Vorfällen machen können, setzen sich bitte mit dem Polizeiposten in Kirchhain in Verbindung.

BMW angefahren

Auf einem Parkplatz in der Marburger Bunsenstraße fuhr ein Autofahrer zwischen Sonntag, 15 Uhr und Mittwoch, 9.30 Uhr vorne rechts gegen einen grauen BMW.
Bei dem missglückten Parkmanöver hinterließ der Unbekannte einen Schaden von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg.