Schon wieder wetterbedingte Einsätze der Feuerwehr

In Nachbarkreis by Redaktion

Am Samstag kam es erneut zu wetterbedingten Schäden und Gefährdungen. Zu insgesamt acht Einsätzen musste die Feuerwehr in Bad Laasphe wegen des Gewitters mit Starkregen und Windböen ausrücken.

In der Königstraße traf ein umstürzender Baum auf ein Auto. (Fotos: Feuerwehr)

Allein sechsmal fielen Bäume auf Straßen und blockierten die Durchfahrt – einmal landete ein Stamm sogar auf einem Pkw.
Die Bäume befanden sich zum einen auf der B62 (Kunst Wittgenstein), ebenso an der sogenannten Teufelskanzel. Auch auf der Straße zwischen Puderbach und Richstein sowie auf der Landesstraße 718 in Sassenhausen sowie bei Harfeld hatten die Einsatzkräfte Bäume von der Straße zu entfernen. In der Königstraße landete einer auf einem Pkw (Foto).

Allein sechsmal fielen Bäume im Stadtgebiet auf die Straße und blockierten diese.

In der Bahnhofstraße befand sich die Verkehrsfläche unter Wasser, und auf der Oberen Roten Hardt lief ein Keller voll. Doch auch, wenn es hier sprichwörtlich „an allen Ecken brannte“ hatten die Bad Laaspher Einsatzkräfte nach nur zweieinhalb Stunden alle Einsatzstellen abgearbeitet, wie Pressesprecher Andreas Hinkelmann mitteilte.
Insgesamt waren drei Dutzend Feuerwehrleute eingesetzt, die hier einen guten und schnellen Job machten.

In nur zweieinhalb Stunden hatten die Feuerwehrleute alle Einsätze bewältigt. (Fotos: Feuerwehr)