„Gesichter Afrikas“: eine Ausstellung

In Gladenbach, Kunst und Kultur by Redaktion

Diesen Blick vergisst man nicht. „Der schaut einem bis ins Herz“, flüstert eine Besucherin der Ausstellung „Gesichter Afrikas“ im Gladenbacher „Café Fair“ bei der Vernissage. Tatsächlich scheint der kleine Junge auf dem Foto den Betrachter direkt anzuschauen. Fotografiert hat ihn Antje Graf-Stöhr bei einem Besuch in Tansania im Rahmen einer Partnerschaftsreise des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach.

Eindrucksvolle Fotos aus Tansania sind noch bis Ende September zu sehen.

Noch bis Ende September ist eine Auswahl von sieben eindrucksvollen Aufnahmen im „Café Fair“ zu sehen – sozusagen ein „Best of“ aus mehreren tausend Fotos, die Antje Graf-Stöhr von der Partnerschaftsreise in den Ngara-District und nach Nkwenda unlängst mitgebracht hat. Unterstützt hat sie bei der Auswahl und beim Bearbeiten der Bilder Karl-Heinz Schlierbach, der angesichts der gelungenen Fotografien auch auf den Gedanken kam, sie im Rahmen einer Ausstellung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen: „Solche Bilder dürfen nicht einfach im Archiv verschwinden“, war er sich sicher – seinerseits bewegt vom intensiven Blick des Jungen, wie er vor den rund 20 Besuchern der Ausstellungseröffnung erzählte.

Antje Graf-Stöhr und Karl-Heinz Schlierbach stellten im „Café Fair“ die Fotos aus Tansania vor, (Fotos: Klaus Kordesch/eöa)

Die gerahmten großformatigen Abzüge können nicht nur bewundert, sondern auch zugunsten des Tansaniacafés der Evangelischen Kirchengemeinde Weidenhausen und des Café Fair erworben werden – eine Möglichkeit, von der mehrere Besucher gleich Gebrauch machten. Schlierbach kündigte an, bei entsprechendem Interesse die Fotos auch noch einmal zu vergrößert drucken zu lassen und sie für den guten Zweck gegebenenfalls auch ohne Rahmen abzugeben.

Eintritt ist frei

Zu sehen ist die Foto-Ausstellung während der Öffnungszeiten des „Café Fair“ freitags und samstags jeweils von 10 bis 18 Uhr sowie auf Nachfrage während der Öffnungszeiten des Gladenbacher Weltladens in der Marktstraße 11. Der Eintritt ist frei.
Zur Partnerschaftsreise des Dekanats haben die Delegationsmitglieder übrigens auch ein ausführliches Reisetagebuch mit vielen Fotos verfasst, das auf der Internetseite des Dekanats kostenfrei heruntergeladen werden kann.