Zehn Autos zerkratzt, Einbrüche und Diebstähle…

In Biedenkopf, Dautphe, Landkreis, Oberhörlen by Redaktion

Einbrüche in Oberhörlen:

Nach dem nunmehr zweiten Einbruch in das Oberhörlener Vereinsheim, erstatteten die Verantwortlichen des SSV Hörlen entsprechende Anzeigen. Der erste Einbruch war am Samstag, 25. Mai, zwischen 8 und 10 Uhr. Ein gekipptes Fenster ermöglichte den Einstieg. Der oder die Täter erbeuteten ein Laptop und ein Kabel einer Musikanlage.

Wer hat beispielsweise gehört, wie das Fenster eingeworfen wurde?

Beim zweiten Einbruch zwischen 22 Uhr am Donnerstag und 17.30 Uhr am Freitag gab es offenbar keine Beute. Bei Feststellung der Tat war ein Fenster mit einem Stein eingeworfen und der Griff entriegelt. Die Tat dürfte also mit einer entsprechenden Geräuschentwicklung einhergegangen sein.
Möglicherweise wurden durch den Krach Zeugen aufmerksam und veranlassten den oder die Täter zur vorzeitigen Flucht.
Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zu den genannten Tatzeiten bitte an die Polizei Biedenkopf, Telefon 06461/9295-0 oder die Kripo Marburg, Telefon 06421/406-0.

Unfallflüchtiger gesucht:

Welches Auto fuhr in Biedenkopf am Donnerstag, 6. Juni, zwischen 8.45 und 11 Uhr auf dem Parkplatz in der Straße Pfefferacker gegen einen blauen Mini? An der Heckstoßstange des Minis entstand ein Schaden von mindestens 450 Euro. Nach den Spuren dürfte es bei einem Parkmanöver zu der Kollision gekommen sein.
Der Verursacher hinterließ keine Nachricht und rief auch nicht die Polizei. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum verursachenden Auto und/oder zu dessen Fahrer/Fahrerin machen? Hinweise an die Polizei Biedenkopf, Telefon 06461/9295-0.

Fassade eingeworfen

Mit den Würfen von faustgroßen Steinen beschädigte in Dautphe ein Mann die Fassade eines Marktes im Einkaufszentrum in der Gladenbacher Straße. Durch die Treffer entstanden im Putz der Wand zahlreiche Löcher in der Größe von „2-Euro-Münzen“. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.
Der Vorfall war am Freitag, gegen 18.45 Uhr. Zeugen beschrieben den Tatverdächtigen als einen insgesamt ungepflegten aussehenden, etwa 30 Jahre alten, etwa 1,80 Meter großen Mann mit kräftiger bis dicker Statur, hellblonden Haare, lilafarbenem T-Shirt und dunkler Hose. Sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung des beschriebenen Mannes führen könnten, bitte an die Polizei Biedenkopf.

Getränkelager geräumt

Einbrecher brachen in einen mobilen Getränkestand in Cölbe ein und stahlen aus dem integrierten Kühlraum sämtliche Getränkevorräte. Der oder die Täter konnten damit die beabsichtigte Feier anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums allerdings nicht verhindern – die fand nach schwieriger Ersatzbeschaffung trotzdem statt. Die Kripo Marburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit von Samstag auf Sonntag zwischen 23.30 und 09.30 Uhr.

Riskanter Fluchtversuch

Am Freitagabend versuchte ein Audifahrer sich einer Polizeikontrolle durch Flucht zu entziehen. Bei starkem Regen ging es in einer überaus riskanten Fahrweise unter Missachtung jeglicher Geschwindigkeitsbegrenzungen, trotz roter Ampeln und einem Überholmanöver trotz Gegenverkehr fast 15 Minuten lang von Stadtallendorf über Niederklein bis nach Kirchhain. Dort hielt der Wagen dann doch an.
Der 37 Jahre alte Fahrer, ein in Stadtallendorf lebender Mann, erklärte seinen riskanten Fluchtversuch damit, dass er „keinen Bock auf Kontrolle“ hatte. Der wahre Grund dürfte sein vorangegangener Drogenkonsum gewesen sein.

Mutwillig zerkratzte Autos

Nach den ersten Ermittlungen passierten die Sachbeschädigungen in der Cölber Heidestraße zwischen 21 Uhr am Sonntag und 13 Uhr am Pfingstmontag. Scheinbar wahllos verkratzte ein noch unbekannter Täter mindestens zehn geparkte Autos.
Der Sachschaden pro Fahrzeug beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Kripo Marburg bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 06421/406-0.