„Schokoküsse flogen, bis sich alle vor Lachen bogen“

In Breidenstein by Redaktion

„Zirkusluft schnuppern“: Das war jetzt möglich beim Schulfest, zu dem die Endenbergschule in Breidenstein wieder eingeladen hatte. Den Startschuss bildete wie immer das Begrüßungslied der Schülerinnen und Schüler. Die Kinder gaben singend bekannt, was das „hochverehrte Publikum“ so zu erwarten hatte: „Gezieltes Werfen mit den Pfeilen, Balancieren auf den Seilen. Es werden Schokoküsse fliegen, bis wir uns vor Lachen biegen. Im Sand die Edelsteine suchen, dann gibt’s Currywurst und Kuchen. Hohoho…“

Die Line-Dance-Gruppe präsentierte ihre Tänze.

Und so war es dann auch zu erleben. Groß und Klein hatten wieder gemeinsam ein gelungenes Mottofest auf die Beine gestellt. Die Line-Dance-Gruppe zeigte zudem ihr Erlerntes und bekam herzlichen Applaus.

Erste Schwierigkeit an der Schokokuss-Wurfmaschine: Scheibe treffen!

Und auch die Gäste hatten gegen Ende Gelegenheit, mit einzusteigen zum Rhythmus der Musik. An den Spielstationen wurden eifrig Punkte gesammelt und Aufgaben gelöst.

Ja! Der kommt gut. Zweite Schwierigkeit war das Fangen.

Und wie singend angekündigt, gab es auch Kuchen und Herzhaftes zu essen. An der Kinderschminkstation ließen sich Endenbergschüler und Gastkinder in Löwen, Einhörner oder Blumenfeen „verwandeln“, und für die ganz Kleinen stand ein Bobbycar-Parcours bereit.

Auch die Besucher durften beim Line-Dance mit einsteigen.

Den Anlass nutzte Schulleiterin Brigitte Berger-Lapp, um ihren Dank für engagierte Unterstützer auszusprechen: dem Förderverein, aber auch den Müttern, die durch Begleitung des Schwimmunterrichts diesen erst möglich machen und denen, die mit Fantasie und Einsatz AGs leiten – von „Handwerk“ und „Kreativem Gestalten“ über Geschellschaftsspiele bis hin zur AG Fußball.

Seiltanz war bei einer der Spielstationen die Herausforderung.