Wohnungs- und Badezimmertür eingetreten…

In Bad Laasphe, Polizeiberichte by Redaktion

In einem Mietshaus in der Sebastian-Kneipp-Straße in Bad Laasphe ist es jetzt zu einem Einbruch gekommen.

Derzeit wird ermittelt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag trat ein Unbekannter die Wohnungstür sowie die Badezimmertür ein. Ob der oder die Einbrecher Beute machten, wird noch ermittelt. Aber allein der an den Türen entstandene Schaden liegt bereits bei etwa 300 Euro.

Kein Führerschein

Ein mit zwei Personen besetzter Roller zog am Dienstagabend die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung auf sich. Die Ordnungshüter kontrollierten die beiden erheblich alkoholisierten Jugendlichen gegen 21.20 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Marburger Straße. Der Fahrer konnte keinerlei Berechtigung zum Führen des Zweirades nachweisen. Die Beamten stellten den Roller zu weiteren technischen Begutachtung sicher und veranlassten bei dem Fahrer eine Blutentnahme.

Lust auf Zerstören?

Einen geschätzten Schaden von 400 Euro hinterließen Unbekannte am späten 1. Mai am Bootshaus im Wehrdaer Weg. Die Randalierer hielten sich unberechtigt in dem Bootshaus auf, verteilten Kleidungsgegenstände im Innen- und Außenbereich und ließen drei Boote zu Wasser. Eines der Boote, ein „Kanadier“, wurde am Anlegesteg versenkt. Zwei Kajaks trieben ohne Besatzung auf der Lahn herum. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Telefon 06421- 4060.

Randalierer unterwegs

Etwa 300 Euro Schaden verursachten Unbekannte in der Nacht auf Dienstag, 30. April auf dem Vorplatz der Stadtverwaltung in der Bahnhofstraße in Stadtallendorf. Die Randalierer rissen Blumen aus mehreren Kübeln und warfen diese gegen die Fenster des Verwaltungsgebäudes. In der Heinrich-Schneider-Straße registrierte die Polizei zwischen Dienstag, 30. April, 15 Uhr und Mittwoch, 1. Mai, 11.30 Uhr eine weitere Sachbeschädigung. Dort schlugen die Täter an einem Wohnhaus zwei Glasbausteine ein und hinterließen einen Schaden von 250 Euro. Hinweise in beiden Fällen nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, entgegen.

Bewohner löscht selbst

Bei einem Brand in einer Scheune des Kirchhainer Ortsteils Anzefahr entstand am 1. Mai ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Ein Bewohner löschte die Flammen an einer Werkbank mit Wasser und einem Feuerlöscher gegen 6.50 Uhr selbständig ab.
Da sich an der Werkbank mehrere elektrische Geräte befinden, geht die Polizei momentan von einem technischen Defekt aus. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung haben sich bisher nicht ergeben.