Quer durch die Stadt war „richtig was los“

In Bad Laasphe by RedaktionLeave a Comment

Da war so richtig was los in Bad Laasphe: Quer durch das Stadtgebiet zogen sich die Stände und somit auch Besucher an diesem Muttertagssonntag. Und es gab eine Menge zu sehen, zu kaufen, auszuprobieren und zu bestaunen.

Bei der Christlichen Gemeinde (CG) Bad Laasphe gab es einen Flohmarkt zugunsten der 1-Euro-Schule in Äthiopien und viele bunte Luftballonfiguren von Balloon-Künstler Klausi.

So war die große Wittgensteiner Automesse wieder Bestandteil der Schaufenster-Aktion. Die Autohäuser der Region zeigten, was sie zu bieten hatten und stießen nicht nur bei den männlichen Besuchern auf großes Interesse.

Das Wetter war erstaunlich gut, und so konnte selbst manches Kaffeetrinken unter freiem Himmel genossen werden.

Auch die weitere Fachgeschäfte präsentierten ihr Sortiment an diesem verkaufsoffenen Nachmittag. Es gab zudem Gewinnspiele und mehr. Das Wetter war erstaunlich gut und phasenweise sogar richtig sonnig, so dass bei den Besuchern Frühlingsstimmung aufkam.

Moos, Zapfen, Scherben, Erde, Steine… Beim Kneipp-Verein könnten die verschiedenen Untergründe mit nackten Füßen erkundet werden. (Fotos: Redaktion)

Die Biathlon-Aktion auf dem Wilhelmsplatz war natürlich diesmal auch ein Besuchermagnet. Nicht nur das Mitmachen, auch das Zuschauen brachte Spaß. Und bei der Modenschau in der Königstraße ließen sich die Besucherinnen und Besucher vorführen, was die kommende Saison an Modisch-Aktuellem so zu bieten hat. Unterhaltsames, Schönes, Leckeres, Witziges, Ansprechendes … für Groß und Klein an allen Ecken – und eine Menge zufriedener Gesichter.

„Scharf geschossen“ (mit Infrarot-Gewehren) wurde bei der Biathlon-Aktion am Wilhelmsplatz…
…nachdem zuvor „Skilanglauf auf dem Trockenen“ ausgeübt worden war.

König-, Lahn-, Bahnhofstraße, In der Stockwiese, In der Aue und Industriestraße – Bad Laasphe wurde dem selbstgewählten Slogan gerecht und „stellte sich vor“ – zeigte sich von seiner schönsten Seite. Der rote Oldtimer-Shuttlebus brachte die Gäste auf Wunsch von hier nach dort. Auch kulinarisch

Kommentar verfassen