Mutwillig bis feurig: die Polizeimeldungen

In Biedenkopf, Landkreis, Marburg, Polizeiberichte by Redaktion

Mutwillig:

Am Sonntag, gegen 1.30 Uhr, verursachte ein junger Mann in der Biedenkopfer Stadtgasse einen Sachschaden. Dieser betrug rund 200 Euro.
Der bislang Unbekannte machte sich an einem an der Hauswand montierten Schaltkasten zu schaffen und riss das Telefonkabel heraus.

Der Bursche riss das Telefonkabel mutwillig heraus. Wer hat Sonntagnacht etwas beobachtet? (Symbolfoto: Heinz Teuber)

Der mutmaßliche Täter ist 20 bis 25 Jahre alt, schlank und hat blonde Haare. Bekleidet war er mit einem grünen T-Shirt. Mehrere junge Frauen, die sich in der Nähe aufhielten, sollen das Geschehen lachend beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Telefon 06461- 929 50.

Unsachgerecht:

Am 1. Mai kam es im Gewerbegebiet von Wehrda zu einer größeren Bodenverunreinigung durch Öl. Der Vorfall ereignete sich auf einem Gelände hinter einem Hochregallager am Ende der Industriestraße. Offenbar hat hier jemand unsachgerecht Öl umgefüllt.
Bei dem missglückten Manöver kamen zwei Radlader zum Einsatz. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die nähere Angaben zu dem Geschehen machen können. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Telefon 06421- 4060.

Gewaltsam:

Ein Bootsverleih in der Straße „Auf dem Wehr“ in Marburg geriet zwischen Donnerstag, 23 Uhr und Freitag, 7.10 Uhr ins Visier eines Einbrechers. Der Unbekannte verschaffte sich gewaltsam Zugang ins Innere und stahl 20 Flaschen Bier der Marke „Pilgerstoff“ sowie zwei Schlüssel für eine Kaffeemaschine. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Telefon 06421- 4060.

Ungeschickt:

In der Nacht auf Donnerstag drang ein Unbekannter in eine Kirchengemeinde in der Marburger Schubertstraße ein. Der Einbrecher stellte eine blaue Mülltonne unter das Fenster, um den Einstieg zu erleichtern. Nachdem Hebelversuche nicht den gewünschten Erfolg brachten, schlug der Unbekannte kurzerhand die Scheibe ein.
Im Inneren brach der Dieb mehrere Türen und Schränke auf. Nach bisherigen Erkenntnissen zog er aber ohne Beute ab. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg entgegen.

Missglückt:

Auf einem Parkplatz in der Niederofleidener Straße in Stadtallendorf fuhr ein Autofahrer bereits am 1. Mai gegen das Heck eines schwarzen Honda Civic.
Bei dem missglückten Parkmanöver zwischen 12.55 und 15 Uhr hinterließ der Unbekannte einen Schaden von 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Telefon 06428- 93050, entgegen.

Flüchtig:

Ein Parkmanöver auf dem Parkplatz der Universität am Pilgrimstein in Marburg ging zwischen Samstag, 18 Uhr und Donnerstag, 12.20 Uhr völlig daneben.
Der Unbekannte fuhr hinten rechts gegen einen schwarzen Škoda Octavia und verursachte einen Schaden von 800 Euro. Zeugen, die nähere Angaben zu dem flüchtigen Fahrer machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg.

Schlagkräftig:

In der Metzgergasse in Marburg schlugen Randalierer zwischen Samstag, 20 Uhr und Sonntag, 10 Uhr, die Heckscheibe eines VW Passat Kombi ein. Der Schaden beträgt 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg.

Feurig:

Bei einem Küchenbrand in Marburg am Samstagabend, in einem Wohnhaus in der Herrmannstraße entstand ein Schaden von etwa 8.000 Euro.
Ein Fußgänger bemerkte den aus dem Gebäude dringenden Qualm und alarmierte die Feuerwehr. Die löschten die Flammen schnell ab. Personen kamen bei dem Geschehen nicht zu Schaden. Erste Anzeichen weisen auf einen technischen Defekt als Brandursache hin. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.