„Mose nimmt Abschied“

In Veranstaltungen, Weidenhausen by Redaktion

Das Mose-Baby wird in einem Körbchen auf dem Nil ausgesetzt – und dann nimmt die Geschichte ihren Lauf: Zum vierten und wohl letzten Mal wird am Sonntag, 26. Mai, das Musical “Mose – Der Auszug aus Ägypten” aufgeführt. Die Sänger, Schauspieler und Musiker der Evangelischen Kirchengemeinden Oberdieten, Wolzhausen und Quotshausen, Breidenbach und Weidenhausen sind ab 16 Uhr in der Evangelischen Kirche in Weidenhausen zu sehen und zu hören.

Die letzte Aufführung von „Mose“ steht bevor; die kleinen Akteure geben noch einmal alles. (Fotos: privat)

Die Akteure, die bereits im Vorjahr mit ihrem Luther-Musical überregionale Aufmerksamkeit fanden, haben in den vergangenen Wochen bereits in Oberdieten, in Banfe und in Wallau gastiert. Vorausgegangen waren für die „Musikflöhe“, den Kinder- und den Erwachsenen-Chor sowie die Band mehrere Monate intensiver Probenarbeit mit der Projektleiterin Cornelia Grube, bis im Februar „Mose – Der Auszug aus Ägypten“ Premiere in Oberdieten feiern konnte. Insgesamt sind über 50 Musiker, Sänger und Schauspieler beteiligt.
Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.

Das Mose-Baby wird in einem Körbchen auf dem Nil ausgesetzt – und dann nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Das Musical erzählt die bekannte Geschichte von Mose, der als Baby in einem Körbchen auf dem Nil ausgesetzt wird, um der Verfolgung durch den Pharao zu entgehen. Doch die Tochter des Pharao findet ihn und nimmt ihn bei sich auf.
Erwachsen geworden sieht Mose das große Unrecht, das seinem Volk widerfährt. Er gerät in Ungnade und muss fliehen. Nach vielen Jahren bekommt er von Gott den Auftrag, das Volk Israel aus Ägypten zu führen. Doch es bedarf einiger Überzeugungsarbeit und so mancher von Gott geschickter Plage, bis es endlich soweit ist.