„Keiner wird neuer Kulturreferent!“

In Biedenkopf by Redaktion

Überschrift falsch interpretiert? Doch: Biedenkopf hat wieder einen Kulturreferenten! Er heißt Steffen Keiner, kommt aus Breidenbach und tritt seine kreative Stelle am 1. Juli an. Zuvor war der Hinterländer als Leiter für „Tourismus und Events“ in und für Dillenburg tätig.

Wird also künftig für die Kultur in Biedenkopf verantwortlich zeichnen: Steffen Keiner aus Breidenbach. (Fotos: Koelschtzky/privat)

Den Hinterländern ist Keiner kein Unbekannter, war er doch federführend viele Jahre im Breidenbacher Musik- und Kulturförderverein „Progressive Arts“ aktiv. Neben vielen Konzerten haben die 46 aktiven und fördernden Mitglieder seinerzeit hauptsächlich Figurentheater-Aufführungen und Kabarett- oder Comedy-Abende ins Hinterland gebracht – teilweise mit prominenter Besetzung.

Promis und Klassiker

So war etwa der bekannte Kabarettist Hans-Günter Butzko schon zu Gast oder das Stand-Up-Comedy-Duo „Telök“. Und bei den Figurentheater-Tagen waren auch Klassiker darunter wie „Der Besuch der alten Dame“ von Dürrenmatt aber auch Unterhaltsames für kleine Besucher. Aber auch beim „Bosch Open Air“ in Bad Laasphe war Keiner organisatorisch aktiv.

Kultur im Hinterland

Kultur im Hinterland und darüber hinaus – damit kennt sich Keiner also aus. Der 47-Jährige hat in Daun (Eifel) die Sport- und Tourismus-Entwicklung vorangebracht und anderes mehr.
Die organisatorische Leitung der Schlossfestspiele wird unter anderem künftig zu Keiners Aufgabenbereich gehören. (Deren künstlerische Leitung wird hingegen extern vergeben.) So können die Hinterländer sicher gespannt sein, was der neue Mann an der „Kulturspitze“ künftig bewegen wird.