Hessen mobil saniert: neue Bauphase ab Montag

In Nachbarkreis by Redaktion

Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt der Landesstraße 3043 im Bereich der sogenannten Eulenschlucht bei Hirzenhain Bahnhof sind weitestgehend abgeschlossen. AbMontag, 27. Mai, beginnt der zweite Bauabschnitt, für den auch eine geänderte Verkehrsführung eingerichtet wird.

Hierbei wird der Abschnitt zwischen der Eulenschlucht und Einmündung der K 53 nach Tringenstein, in dem sich auch Einmündung der L 3042 Richtung Oberscheld befindet, voll gesperrt. Die Einmündung nach Tringenstein bleibt befahrbar, wird aber auf einen Fahrstreifen eingeengt und durch eine Baustellenampel geregelt. Die Arbeiten am rund 3,2 Kilometer langen zweiten Bauabschnitt werden etwa neun Wochen andauern. Die Umleitungsstrecken sind oben dargestellt. Ab Montag, 27. Mai, gilt auch ein angepasster Baustellenfahrplan für die Buslinie 491. Dieser steht auf dieser Seite.

Zum ersten Bauabschnitt

Während des ersten Bauabschnitts wurde das Bauwerk auf der L 3043, welches über die ehemalige Bahntrasse Niederscheld-Wallau führte, abgebrochen und durch einen Straßendamm ersetzt. Ebenfalls wurden Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt und ein Gehweg hergestellt. Die abschließende Asphaltdeckschicht konnte aufgrund der Witterungsverhältnisse der vergangenen Tage nicht mehr vor der Änderung der Verkehrsführung eingebaut werden. Dies wird gemeinsam mit den Asphaltarbeiten des nun beginnenden zweiten Bauabschnitts erfolgen. 

Zum zweiten Bauabschnitt

Im zweiten Bauabschnitt werden zur Optimierung der Gradiente umfangreiche Erdarbeiten durchgeführt und die vorhandene Straßenentwässerung erneuert. Zur Abführung des Oberflächenwassers werden entlang der Straße zwei Meter breite Mulden hergestellt, eine Drainage auf der tieferliegenden Fahrbahnseite angeordnet und die Querdurchlässe im Bereich der Wirtschaftswege neu hergestellt. Bereichsweise wird ein Bodenaustausch ausgeführt.