Feuer bei Buderus in Breidenbach

In Breidenbach, Polizeiberichte by Redaktion

Wie Polizeisprecher Jürgen Schlick soeben mitteilt, ist es gestern, am späten Donnerstagnachmittag, in einer Werkshalle bei Buderus in Breidenbach (Buderusstraße) zu einem Brand gekommen. Es geriet nach den vorliegenden Erkenntnissen eine Fertigungsanlage zur Herstellung von Kernen aus Formsand in Brand.

Brandstiftung schließt die Polizei nach derzeitigen Erkenntnissen aus. (Symbolfoto: Benerott)

Das Feuer griff anschließend auf die Deckenkonstruktion der Halle über. Einer der Feuerwehrmänner erlitt eine leichte Verletzung, die vom Rettungsdienst vor Ort behandelt wurde. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die Werksfeuerwehr wurde bei der Brandbekämpfung durch weitere Wehren aus Biedenkopf und den Ortsteilen unterstützt. Die Polizei veranlasste vorsorglich eine Rundfunkwarnmeldung. Schadstoffmessungen der Feuerwehr verliefen gleichwohl negativ.

Brandermittler prüften heute

Brandermittler der Kriminalpolizei untersuchten den Ort des Geschehens heute Vormittag. Die Spezialisten der Polizei schließen nach der Untersuchung ein vorsätzliches oder fahrlässiges Handeln aus. Vielmehr ist ein technischer Defekt an einem Schaltkasten wahrscheinlich. Zur Schadenshöhe kann die Polizei derzeit keine belastbaren Angaben machen.