Evangelische Hochschule Tabor feiert

In Marburg by Redaktion

Gestern feierte die Evangelische Hochschule Tabor (Marburg) den zehnten Jahrestag ihrer Akkreditierung als staatlich anerkannte Hochschule. Es gab einen festlichen Empfang im Tabor-Gemeindezentrum.

Die Studierenden präsentierten Chorbeiträge. (Fotos: Tabor)

Der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Norbert Schmidt, erklärte, ein „Geburtstagsgeschenk vom Wissenschaftsrat sei die Akkreditierung der Hochschule für die kommenden fünf Jahre. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums wurde Rückschau gehalten: Der Rektor und sein damaliger Prorektor Christoph Rösel beschrieben den Weg vom ersten Antrag im Jahr 2006 bis zur Akkreditierung am 18. Februar 2009. Grußworte und Geburtstagswünsche des Oberbürgermeisters und des Magistrats der Stadt Marburg überbrachte Stadtrat Christian Schombert. Die Studierenden ergänzten das Programm mit Beiträgen des Chores, der Tabor-Band und mit einem Geburtstagsgedicht.

Fröhliche Gesichter zum „Zehnjährigen“.

Der Prorektor Prof. Dr. Frank Lüdke ließ drei Studierende über die wohl größte Veränderung der Hochschule seit der Akkreditierung berichten: die Einführung des Studiengangs B. A. Praktische Theologie und Soziale Arbeit im September 2016. Es wurden auch Perspektiven für die Zukunft aufgezeigt: Im kommenden Jahr sollen zwei weitere Studiengänge starten: Der B. A. BWL und Christliche Ethik und der B. A. Theologie und Kommunikation in Kirche und Gesellschaft.

Viele gute Wünsche

Es gab reichlich Grußworte, gute Wünsche, Segensworte und im Anschluss ein Buffet das die Studierenden der Evangelische Hochschule zubereitet hatten.