Ein bisschen Kunst und Kultur am Mittwoch?

In Kunst und Kultur, Marburg, Veranstaltungen by Redaktion

Wer am Mittwoch noch nichts vorhat, kann ein bisschen „Kunst und Kultur“ tanken. „Experimentell – Abstrakt – Acrylmalerei“ lautet der Titel der Ausstellung von Hans-Joachim Dorn, die Landrätin Kirsten Fründt im Foyer des Marburger Landratsamtes eröffnet.

„Meine Bilder stehen mit den Farben und den angewandten Materialien als Gesamtbild im Einklang“, sagt Dorn.

Die Einführung in die Ausstellung erfolgt durch Herbert Köller. Und der Pianist Elias Theis umrahmt die Vernissage musikalisch. Beginn der Aussttellungseröffnung ist am Mittwoch, 29. Mai, um 18 Uhr. Die Kunstwerke sind dort übrigens bis zum 28. Juni zu sehen.

Keine realistischen Ergebnisse

Dorn ist in Schlesien geboren und in der Bundesrepublik Deutschland aufgewachsen. Seit 1966 lebt er in Stadtallendorf. „Mit dem Medium Acryl eröffnet sich für mich die Möglichkeit, meine Bilder kreativ und frei zu gestalten. Sie zeigen keine realistischen Ergebnisse wie Landschaften, Tiere oder Menschen, sondern sie stehen mit den Farben und den angewandten Materialien als Gesamtbild im Einklang“, so Dorn zu seinen Arbeiten.