Diebstahl im Kaufland, heiße Verfolgungsfahrt und andere Tätlichkeiten

In Biedenkopf, Holzhausen, Marburg, Polizeiberichte by Redaktion

Im Kaufland

In der Biedenkopfer Kaufland-Filiale hat sich jetzt ein Dieb am Donnerstag an einem Einkaufswagen bedient und aus einer darin liegenden Tasche einen Geldbeutel gestohlen. Zwischen 14 und 14.15 Uhr tätigte die Bestohlene im Discounter ihre Einkäufe. Hierzu hatte sie eine Tasche an den Einkaufswagen gehangen.

Die Tasche war noch da – die Geldbörse weg. Wer hat etwas gesehen? (Symbolfoto)

Nach dem Einkauf vergaß sie die Tasche und ging fort. Als sie zurückkehrte, hing die Tasche zwar noch an dem Einkaufswagen, allerdings war der Geldbeutel daraus verschwunden. Der Dieb erbeutete Bargeld, Kundenkarten und weitere Dokumente im Gesamtwert von rund 130 Euro. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise zu dem Dieb erbittet die Polizei Biedenkopf unter Telefon (06461) 929 50.

Heiße Verfolgungsfahrt

Mit einer Blutentnahme und Anzeigen wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie ohne die erforderliche Fahrerlaubnis endete für einen Nissanfahrer gestern in den frühen Morgenstunden eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Eine Streife aus Biedenkopf wollte den Wagen gegen 0.30 Uhr in Höhe bei Holzhausen kontrollieren. Zunächst reagierte der Fahrer und hielt am Straßenrand. Als die Polizisten ausstiegen, um an den Nissan heranzutreten, gab er allerdings Gas. Wiederholt versuchten die Polizisten den Fahrer dazu zu bewegen anzuhalten. Er ignorierte die Ordnungshüter und raste in Richtung Gladenbach, von dort über Erdhausen und Weidenhausen zur Zollbuche, wobei er mehrfach abbremste und wendete.
Anschließend fuhr er auf der B255 an Oberweidbach vorbei in Richtung Aartalsee. In Niederweidbach bog er in Richtung Mudersbach ab und raste über das „Erdaer Kreuz“ Hohensolms entgegen. Letztlich gelang es Polizisten aus Wetzlar die Straße bei Wetzlar-Blasbach zu blockieren, so dass der Flüchtende halten musste und festgenommen werden konnte. Der 22-jährige Fahrer aus Wetzlar stand unter dem Einfluss von Drogen, ein Schnelltest wies ihm die Einnahme von Kokain nach. Nach der Blutentnahme auf der Wetzlarer Polizeistation durfte er die Wache wieder verlassen.

BMW beschmiert

In der Marburger Wilhelmstraße vergriffen sich Unbekannte an einem grauen 4er BMW. Der Wagen parkte zwischen Mittwochabend gegen 23.30 Uhr und Donnerstagmorgen gegen 10.30 Uhr auf einem Parkplatz in Höhe der Hausnummer 17.
Mit pinker Farbe brachten die Täter auf der linken Fahrzeugseite „CEDES“ oder „GEDES“ sowie „MTV“ auf. Den Schaden beziffert die Polizei auf mindestens 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Marburg unter (06421) 4060.

Gleich zweimal:

Gleich zweimal wurde der Besitzer eines grauen Ford Kuga Opfer von Vandalismus. In der Nacht vom 24. auf den 25. April und im Zeitraum vom 8. Mai gegen 20 Uhr bis zum 9. Mai gegen 11 Uhr trieben Unbekannte Kratzer in den Lack seines SUV.
Der Wagen parkte in beiden Fällen im Greifswalder Weg in Marburg, in Höhe der Hausnummer 1. Die Schäden summieren sich auf rund 500 Euro. Zeugen, die die Täter beobachteten, werden gebeten sich mit den Marburger Ordnungshütern in Verbindung zu setzen.

Kennzeichen weg

Mit den Kennzeichen MR-XP 696 eines grauen VW Golf suchten Diebe in der Hans-Meerwein-Straße in Marburg das Weite. Der Wagen stand vom 2. bis 9. Mai gegen 16 Uhr auf den Parkplätzen der Uni Marburg. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib der Nummernschilder nimmt die Polizei Marburg entgegen.