Teilweise nur „Peanuts“: die Polizeimeldungen

In Landkreis, Polizeiberichte, Wallau by Redaktion

In Wallau nur „Peanuts“

Auf dem ehemaligen Bahngelände in Verlängerung der Wallauer Bahnhofstraße machten Unbekannte nur geringe Beute. Festgestellt wurde der Verlust einer alten Autobatterie und zwei Kupferblechen am Mittwoch gegen 11 Uhr.
Irgendwann davor verschafften sich die Einbrecher gewaltsam Zugang in einen Lagerraum und zogen mit dem mageren Ertrag wieder ab. Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Marburg, Telefon 06421- 4060.

Fiesta angefahren

Wahrscheinlich beim Rückwärtsfahren verursachte ein Autofahrer zwischen Sonntag, 3 Uhr und Montag, 14 Uhr einen Schaden von 1.000 Euro.
Bei dem missglückten Fahrmanöver in der Straße „Im Sohlgraben“ (Cappel) krachte der Unbekannte hinten links gegen einen grünen Ford Fiesta. Bei dem heftigen Aufprall wurde der Fiesta etwa 20 Zentimeter seitlich verschoben. Dementsprechend dürfte die Kollision eine gewisse „Geräuschkulisse“ verursacht haben. Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Marburg entgegen.

Beute zurückgelassen

Dumm gelaufen: So kann man den versuchten Diebstahl einer Aussteller-Tür in der Scharnhorststraße in Stadtallendorf umschreiben. Die Unbekannten machten sich zwischen Montag, 18 Uhr und Dienstag, 7 Uhr an der „Dummy-Ausstellungstür“ einer Schreinerei zu schaffen.
Dabei dürften sie bemerkt haben, dass die Beute für einen weiteren Einbau ungeeignet ist und sahen von einem weiteren Vorgehen ab. Bei der Tatausführung an der Auffahrt zur Firma hinterließen die erfolglosen Diebe einen geringen Sachschaden. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg entgegen.

Einbrecher gestört?

An der Tür eines Einfamilienhauses im Marburger Rollwiesenweg machte sich ein Unbekannter am Dienstag zwischen 14 und 15.30 Uhr zu schaffen. Bei den Hebelversuchen entstand ein geringer Schaden. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Einbrecher bei seinem Vorgehen gestört wurde. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen an die Kriminalpolizei in Marburg.

Pritschenwagen gesucht

Bereits am Freitagvormittag fiel ein junger Mann mit einem weißen Pritschenwagen am Rande eines Grundstücks in der Michelbacher Straße in Sterzhausen auf.

Ebenfalls nur geringe Beute – einige Wellblechplatten. (Foto: Alli)

Nach Angaben eines Zeugen lud der Unbekannte mehrere Wellblechplatten (etwa 2,6 Meter lang und 90 Zentimeter breit) auf das Fahrzeug – auch keine immense Summe: etwa 70 Euro. Hinweise zu dem Fahrer und dessen Fahrzeug nimmt die Kriminalpolizei in Marburg entgegen.