„Qualität zahlt sich aus“

In Biedenkopf by Redaktion

Qualitätsmanagement (QM) ist für viele sicherlich ein trockenes Thema, aber in Unternehmen und vor allem im Krankenhaus essenziell. „Unsere obersten Ziele im DRK-Krankenhaus in Biedenkopf sind das Patientenwohl und natürlich auch die Wirtschaftlichkeit“, sagt A. Cornelia Bönnighausen, die vor über einem Jahr das Zepter als Vorstandsvorsitzende im DRK Kreisverband Biedenkopf übernommen hat. „Dafür müssen qualitätsrelevante Prozesse analysiert und stetig verbessert werden.“

Freuen sich über die Rezertifizierung: Cornelia Bönnighausen Reiner Platt (Stabstelle Vorstand), Stephan Baumann (Ärztlicher Leiter Intensiv- und Notfallmedizin) und Volker Burk (Pflegedienstleitung). (Foto: DRK)

Jüngst wurde das DRK-Krankenhaus nach DIN EN ISO 9001 rezertifiziert. Die Erstzertifizierung fand 2006 ebenfalls durch den TÜV Hessen statt. Diese DIN gehört zu den ältesten und weltweit am stärksten verbreiteten QM-Verfahren. Es gibt eine engmaschige Überwachung des Qualitätsmanagements durch interne sowie externe Audits. Das DRK-Krankenhaus in Biedenkopf erfüllt die nach der ISO-Zertifizierung geforderten gesetzlichen Auflagen in allen Bereichen. Außerdem wurde der DRK-Kreisverband in den Bereichen Breitenausbildung, Erste Hilfe, Hausnotruf und Menüservice rezertifiziert.

Stolz drauf

Ein wichtiger Teil der Zertifizierung ist zudem die Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit bei beschafften Medizinprodukten und Medikamenten, die Themen Datenschutz und Hygiene. „Wir sind stolz auf die Rezertifizierung. Das heißt aber nicht, dass wir uns auf unseren Lorbeeren ausruhen, sondern es ist ein Ansporn, die Patientenversorgung und die internen Strukturen kontinuierlich zu optimieren“, meint Bönnighausen.