Jetzt „30 Minuten kostenlos“

In Marburg by Redaktion

Na, wenn das mal kein besonderes Angebot ist: Die Stadt Marburg baut das Angebot des Marburger Stadtrads weiter aus und übernimmt für alle Nutzer des Leihfahrradsystems „Nextbike“ die Gebühren für die ersten 30 Minuten einer Fahrt. Das gilt nicht nur für Marburger, sondern für alle Menschen, die in der Universitätsstadt ein Stadtrad ausleihen.

Die erste halbe Stunde jeder Einzelfahrt – dazu lädt die Stadt alle ein und zahlt die Leihgebühr für die Nextbike-Räder. (Foto: Thomas Steinforth, Stadt Marburg)

Das im Vorjahr gestartete Angebot baut die Universitätsstadt wegen des Erfolgs aus und bietet allen Nutzern die Möglichkeit einer freien Fahrt auf den Leihrädern. „Die Leihfahrräder leisten einen wichtigen Beitrag, die Luftqualität in Marburg zu verbessern. Zudem ist das System einfach und für alle gut nutzbar“, sagt Oberbürgermeister Thomas Spies. Die blau-weißen Fahrräder von Nextbike, wie das Marburger Stadtrad heißt, stehen an mehr als 30 Verleihstationen im gesamten Stadtgebiet. Insgesamt 230 dieser Mietfahrräder sind in Marburg unterwegs. Die Maßnahmen im Green-City-Plan dienen dazu, die Luftqualität in Marburg zu verbessern.

Und so geht’s:

Wer sich eines der rund um die Uhr verfügbaren Fahrräder mieten möchte, muss sich im Internet unter www.nextbike.de einmalig mit einem Euro registrieren. Ab dann ist die Ausleihe per App am einfachsten: Sie zeigt den aktuellen Standort und die verfügbaren Fahrräder der umliegenden Stationen. Freie Mieträder können dann entliehen werden, indem der QR-Code am Bike gescannt wird – das Schloss öffnet sich automatisch. Bei der Rückgabe wird einfach der Hebel am Schloss heruntergedrückt, und die Ausleihe ist beendet. Nach den kostenlosen 30 Minuten wird ein Euro pro halbe Stunde fällig. Hotline für eine Anmeldung ohne Smartphone: (030) 692 050 46.