Gesundheitsamt prüft Impfschutz bei Schülern

In Allgemein by Redaktion

Die Sache mit dem Impfen ist umstritten. So lässt sich eine gewisse Impfskepsis und -müdigkeit feststellen, die zu Impflücken geführt hat. Häufig werden aber Impftermine auch einfach vergessen.

Nicht jedes Bakterium ist harmlos – hier: Kolibakterien. Daher führt das Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein Impfkontrollen durch. (Foto: Geralt)

Klassenfahrten, Schüleraustausch und Ferienreisen erhöhen allerdings bei Schülern allerdings das Risiko für Infektionskrankheiten. Da ein vollständiger Impfschutz für Schüler sehr wichtig ist, führt das Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein ab sofort Impfbuchkontrollen in den sechsten Klassen aller weiterführenden Schulen der Stadt Siegen und des Kreisgebietes durch. „Ein vollständiger Impfschutz ist für Schüler sehr wichtig“, mahnen die Verantwortlichen.

Empfehlung erfolgt

In Abstimmung mit den Schulen werden alle Eltern der Sechstklässler angeschrieben und gebeten, den Kindern die Impfbücher in die Schule mitzugeben.  Die Jugendlichen erhalten nach Prüfung, sofern Impflücken bestehen, schriftlich und im geschlossenen Umschlag, eine individuelle Impfempfehlung für den Haus- oder Kinderarzt gemäß den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Institutes.   
Das Gesundheitsamt führt selbst keine Impfungen durch. Und die Kosten der Impfungen übernimmt in der Regel die Krankenkasse.

Bei Fragen zum Impfen

Für weitere Fragen rund um das Thema Impfungen steht das Gesundheitsamt unter den Telefonnummern 0271 333-2825 oder -2826 zur Verfügung.