Erzählnachmittag mit spannenden Passagen

In Feudingen, Veranstaltungen by Redaktion

Zu einem „Erzählnachmittag“ laden der „Feudinger Heimatverein“ und das „Heimatmuseum Oberes Lahntal“ ein. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 28. April, um 14.30 Uhr im Feudinger Gemeindehaus an der Kirche statt.

Der Zeitzeuge wird spannende Erlebnisse zum Besten geben. (Fotos: Veranstalter)

Kurt Glodny, der Autor des Buches „So war es“ ist Gast der Veranstaltung. Glodny erzählt warum gerade Feudingen das Fluchtziel seiner Familie war. Er erzählt von der tagelangen Flucht unter widrigen Umständen, seiner Ankunft in Feudingen und der unterschiedlichen Aufnahme durch die einheimische Bevölkerung.

Eine zweite Heimat

Feudingen wurde für Glodny zur zweiten Heimat, hier begann ein neues, ein anderes Leben. Unter schwierigen Umständen fand langsam eine Integration statt. Das Zusammenleben mit den Einheimischen und den „Fremden“ erfolgte allmählich, war aber spürbar.

Zigaretten für 120 Reichsmark

Er erzählt wie man mit Holzgas angetriebene Autos aus Einzelteilen zusammenbaute und von der Zeit der Tauschgeschäfte. Geld hatte keinen Wert. Eine Schachtel amerikanische Zigaretten kosteten 120 Reichsmark. Man freute sich über eine Handtasche voller Kartoffeln. Zink-Jauchefässer aus dem Siegerland und Hobeldielen der Sägewerke waren beispielsweise gute Tauschobjekte. Glodny hat diese spannende Zeit erlebt und wird nicht minder spannend darüber berichten.